Forum

Ist MAD noch zu ret...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Ist MAD noch zu retten?

Mark Kaufmann
(@mark-kaufmann)
Active Member

Mal eine allgemeine Frage: wie kommt es, daß z.B. TITANIC weiterhin (berechtigt) seinen Mann steht, und MAD (Deutschland) nicht dazu in der Lage war? Wäre eine Wiederbelebung möglich? Im old-fashioned-style: in schwarz/weiß etc pp. Wenn alles preisgünstig verliefe (keine Redaktionsräume), billiges Papier, kaum Kostenaufwand, überschaubare Auflage...

(Man liest heraus, daß ich vom Zeitschriftenbusiness absolut keine Ahnung habe, aber ich frage trotzdem. Danke.)

"Das Leben ist ein einziges Abschiednehmen."
-H.Feuerstein

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 29/10/2020 5:58 pm
Maddest
(@admin)
Mitglied Admin

Erst mal vielen Dank für deine Posts in den letzten Tagen / Wochen. Seit Jahren wird dieses Forum nicht mehr genutzt und ich habe es schon als tot abgestempelt 🙂 Dank und Dir und wenigen Anderen habe ich wieder Hoffnung für das deutsche MAD Magazin Forum!

Zu Deiner Frage: Ich denke MAD ist mit seiner Wiederauferstehung 1998 gleich einen anderen Weg gegangen. Die ersten Ausgaben erschienen im Dino Verlag, was dann der Panini Verlag wurde. Dieser Verlag ist eher auf Publikationen für Kinder und Jugendliche mit softem Inhalt spezialisiert. Ein agressives und aneckendes MAD hätte einfach nicht zu deren Produktportfolio gepasst. Ich schätze ein MAD im Titanic Verlag würde sicherlich ganz anders aussehen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/10/2020 11:24 am
Mark Kaufmann
(@mark-kaufmann)
Active Member

@admin

Bitte, gerne.

Und... was spricht dagegen, daß MAD (theoretisch) ein Teil vom Titanic-Verlag wird? Und wie würde es mit den Rechten an MAD aussehen? Mal erntshaft: da muß doch was gehen!

 

"Das Leben ist ein einziges Abschiednehmen."
-H.Feuerstein

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 30/10/2020 8:48 pm
Mark Kaufmann
(@mark-kaufmann)
Active Member
Veröffentlicht von: @admin

Ich denke MAD ist mit seiner Wiederauferstehung 1998 gleich einen anderen Weg gegangen. Die ersten Ausgaben erschienen im Dino Verlag, was dann der Panini Verlag wurde.

Dieser Unsinn hätte so nicht stattfinden dürfen - zu dieser Erkenntnis bin ich schon gekommen.  Was danach kam, hatte meiner Ansicht auch nicht mehr viel mit dem eigentlichen MAD zu tun. Das war ein fataler Fehler!

 

"Das Leben ist ein einziges Abschiednehmen."
-H.Feuerstein

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 30/10/2020 8:56 pm
Maddest
(@admin)
Mitglied Admin

Ich denke mal der Titanic Verlag kann nichts mit dem MAD Thema anfangen. Ausserdem möchte Titanic eigenständig bleiben und sich nicht an die Vorgaben des US MADs halten.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Lizenzkosten. DC verlangt extrem hohe Gebühren, wenn man das MAD logo oder das Alfred Gesicht benutzen will. Eine Lizenz für eine fremdländische MAD Serie ist den meisten viel zu teuer und können sich nur "reiche" Verlage wie Panini leisten.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/10/2020 11:17 am
Mark Kaufmann
(@mark-kaufmann)
Active Member

@admin
Danke für die Antwort und Infos, auch, wenn sie niederschmetternd sind. Trotz allem - mal sehen. 😉

"Das Leben ist ein einziges Abschiednehmen."
-H.Feuerstein

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 31/10/2020 4:30 pm
Mark Kaufmann
(@mark-kaufmann)
Active Member

Die Zeit spekuliert heute: "Jugendliche gelten plötzlich wieder als asozial, unvernünftig, störend – fast wie in den Fünfzigerjahren." Und das ist RICHTIG! Und gerade deshalb ist es wichtig und zwingend notwendig, Alfred E.Neumann aus seinem Urlaub zu holen, um die Jugend noch asozialer, unvernünftiger und störender zu machen.

"Das Leben ist ein einziges Abschiednehmen."
-H.Feuerstein

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 31/10/2020 4:53 pm
Teilen: