The Comedy of Jack Davis – Seine besten Cracked Beiträge

0
81

Neues Buch über Jack Davis‘ besten Cartoons für das Cracked Magazin erhältlich

Das neue Buch “The Comedy of Jack Davis” beschäftigt sich mit Jack Davis’ Arbeiten für das Cracked Magazin. Der legendäre Illustrator arbeitete neben MAD auch für dessen Konkurrenz Blatt. Das neue Buch beschäftigt sich mit seinen Cracked Beiträgen aus den Jahren 1950 bis Ende 1960. Diese Epoche gilt als absolute genialste Schaffensphase von Jack Davis. Eine einzigartige Fundgrube seltener Humor Comics, die vielleicht die wenigstens MAD Fans bis jetzt gesehen haben.

Neues Buch "The Comedy of Jack Davis" über die Cracked Beiträge von Jack Davis
Neues Buch „The Comedy of Jack Davis“

Das Cracked Magazin war hinter MAD das zweit erfolgreichste Satire Magazin in den USA. Es wurde zwischen 1958 und 2007 in den USA und anderen Ländern publiziert. Viele bekannte MAD Zeichner arbeiteten nach Ihrer MAD Zeit bei Cracked. Das prominenteste Beispiel ist Don Martin, der mit MAD berühmt wurde und später zu Cracked wechselte. Streitigkeiten mit dem MAD Chef Bill Gaines über die Entlohnung und den Copyrights seiner Originalzeichnungen, trieb Don Martin 1987 zum Cracked Magazin. Er arbeitete insgesamt 6 Jahre für das Magazin und starb im Jahre 2000. Weitere bekannte MAD Zeichner, die mindestens einen Beitrag für das Cracked Magazin schrieben: Tom Richmond, Will Elder, Al Jaffee, Basil Wolverton, Jack Rickard, Angelo Torres und viele andere.
In Deutschland wurde das Cracked Magazin mit sehr mittelmässigen Erfolg unter dem Namen “Kaputt” verkauft.

Die Beiträge im neuen Buch “The Comedy of Jack Davis” werden von Mark Arnold und Mort Todd vorgestellt und kommentiert. Mark Arnold ist ein sehr erfahrener Cracked Kenner und bekannt für seine zweibändige Geschichte über das Cracked Magazin “If You’re Cracked, You’re Happy!”. Mort Todd war Chefredakteur des Cracked Magazins während seiner erfolgreichsten und kreativsten Periode.

Das Buch zeigt eine wunderschöne Auswahl von Jack Davis’ Arbeiten inklusive der verwendeten Techniken, um seine amüsanten Themen zu unterstreichen.

Jack Davis mit einem Selbstportrait
Jack Davis mit einem Selbstportrait

Neben den Cartoons, bietet das Buch einen umfassenden Überblick über die Karriere von Jack Davis. Geschrieben hat sie Bhob Stewart, der Autor des Buches “The Life and Legend of Wallace Wood”. Das Nachwort verfasste Mort Todd, der in diesem Beitrag über das Erbe des Cracked Magazins nachdenkt. Das Buch umfasst 100 Seiten und ist komplett im herrlichen Vintage-Schwarz-Weiss gehalten.

Bestellen kann man das Buch auf dieser Amazon Seite.

Interessanterweise wurde diese (und das Nachfolge-) Buch über ein Crowdfunding finanziert. Das Crowdfunding ermöglicht die Entwicklung eines Projekt über freiwillige Spenden finanzieren zu lassen. Über eine Webseite wird dem interessierten Käufer das zukünftige Produkt vorgestellt. Ist der Besucher vom Produkt überzeugt, kann er das Projekt über eine Spende unterstützen. Die Höhe des Spendenbetrags wird dem Unterstützer überlassen. Er bekommt aber eine Auswahl an festgesetzten Beträgen. Die Beträge sind an Belohnungen und Geschenken gekoppelt. Je höher der ausgewählte Spendenbetrag, desto reichlicher die Belohnungen. Das offizielle Crowdfunding Projekt zu diesen Cracked Büchern, findet ihr auf dieser Webseite.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.