Deutsches MAD Nummer 173 mit Formel 1 Legende Niki Lauda

0
408
Deutsches MAD Nummer 173 (September 1983) mit Formal 1 Legende Niki Lauda
Deutsches MAD Nummer 173

Deutsches MAD Nummer 173 (September 1983) mit Formel 1 Legende Niki Lauda

verfasst von Michael Elias

Der erfolgreichste und beliebteste Sportler Österreichs Niki Lauda hat einen Unfall mit seiner Honda an einem Verkehrsschild!? Hätte er doch das neue MAD-Spiel im Innenteil ausprobiert…
Ein neues Titelbild von Carlo Demand.
Den „Alfred des Monats“ bekommt der ZDF Sportmoderator Dieter Kürten.
Es wird religiös im Heft, denn ein „MAD-Besuch bei einen typischen Bekehrungsprofi“ steht an. Stan Hart nimmt die sogenannten „Missionare“ genau unter die Lupe, die in den Staaten die Politik unterwandern, die auf allen Networks zu sehen sind um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Jack Davis hat das ganze illustriert.
Ein neuer Mitarbeiter des Deutschen MAD Peter Mehrmann, dessen Name nicht vertraut klingt und daher nicht viel für die hiesige Ausgabe geschrieben hat, obwohl er (M)ehr gemacht hätte, Mann, hat folgenden Beitrag geschrieben, „Urlaubskarten, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind“.
Autor Wolfram Lotze dagegen, klingt vertrauter, obwohl er neu ist, schreibt er noch öfter für das Deutsche MAD. Wie hier für Astalos, „Dinge, an denen man einen Studenten erkennt“.
Eltern bringen dich zur Welt, ziehen dich auf, aber es ihnen Recht zu machen ist verdammt Schwer. Das weiß auch Stan Hart, für Paul Coker hat er „Das MAD-Buch der ewigen Eltern Nörgelei“, geschrieben.
Auch noch im Heft : Don Martin und zwei alte Spione von Antonio Prohias.
Wieder wird ein Kulturelles Phänomen von MAD satirisch verarbeitet, „Ein MAD-Blick auf den Walkman“, von Sergio Aragonés.
Wie angekündigt, kommt hier wieder ein modernes Gesellschaftsspiel, „MAD’s großes Fahrschul-Spiel“, vom Neuling Volker Bauer geschrieben, die Gestaltung übernahm Günter Meyer (hat der nicht mal die Viren Geschichte gezeichnet?), und die übliche MAD-Idiotenbande. Diese „Idiotenbande“ ist natürlich ganz alleine Astalos, der Berg, Martin, Woodbridge und Aragonés imitiert.
Frank Jacobs hat mit Bob Clarke neue Verkehrsschilder erschaffen und erfunden, „Bilderzeichen für jeden Lebensbereich“, unter Mithilfe von Ully Arndt.
Apichai Bhaktibutr übernimmt mal wieder die Vertretung von Dave Berg. In seinem Beitrag „Clubs & Vereine“, hat er auch den Text geschrieben, weil Max Berthold mit Berg im Urlaub ist.
Gunter Baars hat sich in einem Gymnasium umgesehen. Von ihm kommt der Artikel „Das Schwarze Brett eines Gymnasiums“.
Die Original Idee kommt vom Amerikanischen Mutterblatt.
Und da die Deutschen Kollegen das Thema „Atom“ im letzten Heft geschwänzt haben, hat Hans Tischler, alias Astalos, „Verstecke für die neuen Atomraketen wo sie niemand findet“, verkorkst.
Auf der vorletzten Seite ein neuer Don Martin Farbcomic, den Don Edwing geschrieben hat.
Eine Alfred Galerie von Rolf Trautmann auf der Rückseite, „Alfred E. Chaplin“.
Die Vorschau Seite präsentiert das neue MAD Taschenbuch Nr. 39, „Das MAD-Buch der seltsamen Verbrechen“, von Autor Lou Silverstone und Zeichner Jack Rickard.
Das Buch ist eine Kombination aus zwei Paperbacks von Silverstone, zum einen „A MAD Look at the Future, von 1978 und „The MAD Book of Mysteries“, von 1980. Beide in den USA bei Warner Books erschienen.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 MAD´s Almanach
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred & Alfred des Monats – Dieter Kürten
  • SEITE 4 Am Montag , in der Steinzeit (Martin)
  • SEITE 5-8 MAD – Besuch bei einem typischen Bekehrungs-Profi
  • SEITE 9 Urlaubskarten , die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind
  • SEITE 10-12 Dinge , an denen man Studenten erkennt (Astalos)
  • SEITE 13-15 Das MAD- Buch der ewigen Eltern-Nörgelei
  • SEITE 16/17 Ein MAD-Blick auf den Walkman (Aragones)
  • SEITE 18/19 MAD´s grosses Fahrschul-Spiel
  • SEITE 20 Neulich , in der Stadt (Martin)
  • SEITE 21-24 Bilderzeichen für jeden Lebensbereich
  • SEITE 25 2x Spion & Spion
  • SEITE 26-29 MAD Report – Clubs & Vereine
  • SEITE 30/31 Das schwarze Brett eines Gymnasiums
  • SEITE 32/33 Verstecke für die neuen Atomraketen wo sie garantiert keiner findet
  • SEITE 35 Hinrichtungs-Comic (Martin)
  • RÜCKSEITE Postergalerie – Alfred E. Chaplin

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.