Deutsches MAD Nummer 296 parodiert „Mary Shelley’s Frankenstein“ mit Robert DeNiro

0
201
Deutsches MAD Nummer 296 (März 1995) parodiert "Mary Shelley's Frankenstein" mit Robert DeNiro
Deutsches MAD Nummer 296

Deutsches MAD Nummer 296 (März 1995) parodiert „Mary Shelley’s Frankenstein“ mit Robert DeNiro

verfasst von Michael Elias

Auf dem Titelbild zum letzten Mal ein US Cover. Diesmal von Richard Williams gemalt, der bald im Mutterblatt von Mark Fredrickson abgelöst wird. Hier hat Williams den Film „Frankenstein“ von Kenneth Branagh noch als Motiv.
Im US MAD als „Spring Issue“, also Frühlings Ausgabe, aber auch in der Englischen Übersetzung als Sprungfeder bezeichnet. Auch wenn das Wortspiel im Deutschen nicht greift, das Hirn von Alfred, das Dr. Viktor Frankenstein entgegen springt, ist es trotzdem genial.
Tier Spezialist Bob Jones, der berühmt ist für seine Non-MAD Tier Illustrationen, wie dem Esso Tiger, eröffnet hier das Heft, mit einem Beitrag geschrieben von Desmond Devlin, „Wird dein Hund oder deine Katze es überleben, wenn er/sie…“.
Der Mensch ist doch recht seltsam. Autor Mike Snider hat einige Spezielle für Altmeister Jack Davis aufgeschrieben, „Quatsch, den wir machen, wenn wir…“.
Das Deutsche MAD hat bereits in der vorletzten Ausgabe damit angefangen, alte MAD Beiträge aus den 1950iger abzudrucken. Angefangen mit H.M. Bateman aus dem US Heft Nr. 28, in der letzten Ausgabe der erste Alfred überhaupt aus Heft Nr. 27, und jetzt hier gibt es den Oldtimer des MAD magazine, der wie Jack Davis schon im Comic Book MAD vertreten war : Basil Wolverton.
Sein folgender Beitrag stammt aus dem US MAD Nr. 29, September 1956, „Benimmfragen beim Essen“, es stammt angeblich aus der Feder von Al Feldstein, dem damaligen US Editor.
„Mary Shelley’s Frankenstein“ von Regisseur und Hauptdarsteller Kenneth Branagh, ist der zweite Film, nach „Dracula“, in einer Reihe von Neuverfilmungen alter Horror Romane, die Columbia-Tri-Star in Angriff genommen hat. In der Rolle des Monster, sehen wir Method Actor Robert DeNiro.
Die Satire „Frankenschleim“ hat Autor Dick DeBartolo für EC Legende Angelo Torres verfasst. In einem Panel sehen wir auch den Crypt Keeper, wie er ein Grab aushebt.
Auch im Heft : neue Spione von Dave Manak & John Schneider, ein Frankenstein Comic von Jack Davis & Edwing, „Druckfehler“ von Paul Petersdorf, Duck Edwing und der gute, alte Dave Berg.
Der Stil von I. Astalos formiert sich so langsam neu und weg vom minimalistischen „Herrscher von Dings“ Zeichenstil. Zu sehen in seinem neuen Artikel mit auffällig überlangen Titel, hier leicht gekürzt, „15 Katastrophen, aus den Hans Meiser eine Notruf Sendung machen kann…“.
Was man so für Typen auf einer Comic Convention sehen kann, hat Autor Desmond Devlin aufgespürt und für Al Jaffee aufgeschrieben, „Comic Superhelden aus dem Alltag“.
„MAD beantwortet gewisse Fragen“, ist die 2. Seite, die Don Martin in seiner Debüt Ausgabe im US MAD Nr. 29 gezeichnet hat und von Autor Al Feldstein geschrieben wurde. Damals in Deutschland bisher unveröffentlicht.
In seinem Marginal guckt Sergio Aragonés diesmal auf Autos.
„MacGyver“, der Privatdetektiv, der aus einem Gummiband und einer Büroklammer ein Flugzeug basteln konnte, war eine TV Serie mit Richard Dean Anderson, die von 1985 – 1992 in den USA lief. In Deutschland ab 1987 auf Sat.1.
Autor Dick DeBartolo bearbeitete die Satire „MacGeifer“ für Angelo Torres.
Ein weiteres Faltblatt von Al Jaffee, der am 10.4.2023 mit 102 Jahren verstarb, auf der vorletzten Seite.
Auf der Rückseite, „Gedenk-Briefmarken für Musiker“, ohne Angabe von Autor und Zeichner. Die sind Frank Santopadre und Greg Theakston.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 3 MADs Tohuwabohu
  • SEITE 4/5 Wird dein Hund oder deine Katze es überleben , wenn er (sie)…
  • SEITE 6/7 Quatsch , den wir machen , wenn wir…
  • SEITE 8/9 Benimmfragen beim Essen
  • SEITE 10-14 Filmparodie – FRANKENSCHLEIM
  • SEITE 15 Spion & Spion
  • SEITE 16/17 15 wichtige Katastophen aus unserem Alltag , aus denen Hans Meiser für RTL bestimmt ganz leicht mindestens eine neue Notruf – Sendung oder mit ein wenig Mühe sogar eine ganze Reality-Serie machen kann (Astalos)
  • SEITE 18/19 Comic-Superhelden aus dem Alltag (Jaffee)
  • SEITE 20-22 Neues aus der Berg – Wacht (Berg)
  • SEITE 23 MAD beantwortet gewisse Fragen (Martin)
  • SEITE 24 Druckfehler , die uns die Wahrheit sagen
  • SEITE 25 Filmszenen , die wir sehen wollen (Edwing)
  • SEITE 26-28 MAD taxiert Autos (Aragones)
  • SEITE 29-33 Filmparodie – MACGEIFER
  • SEITE 34 Parabel vom Papst und von der Polizei (Edwing)
  • SEITE 35 MAD Faltblatt – Mit welchem miesen Qualm muss man in der Rauch-Szene leider immer rechnen ? (Jaffee)
  • RÜCKSEITE Gedenk-Briefmarken für Musiker

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.