Deutsches MAD Nummer 105 mit Bhagwan und der Hare Krishna Sekte

0
51
Deutsches MAD Nummer 105 (Januar 1978) mit Bhagwan und der Hare Krishna Sekte
Deutsches MAD Nummer 105

Deutsches MAD Nummer 105 (Januar 1978) mit Bhagwan und der Hare Krishna Sekte

verfasst von Michael Elias

Im Jahr 1977 hat das Deutsche MAD sich in seiner Art und Form befestigt, das wird auch einige Zeit so weiter gehen.
Nun schreiben wir das Jahr 1978, warum nicht mit einem Seelenverkäufer, wie den Bhagwan oder den Hare Krishna Jüngern, starten. Oder gleich bei dem Dumm-Verkäufer Alfred bleiben.
Cover ist von Rolf Trautmann.
Den „Alfred des Monats“ erhält der damalige Ex-Manager des HSV Dr. Peter Krohn.
Lou Silverstone präsentiert wieder den „Mann des Jahres“, diesmal den „Seelenverkäufer des Jahres“, gemeint ist hier der Koreaner Sun Mynung Moon und seiner „Moon-Sekte“ oder „Vereinigungskirche“. In der Parodie heißt er Son Phon Mooney. Gezeichnet von George Woodbridge.
Auch noch in dieser Ausgabe : Antonio Prohias und Dave Berg mit „Moderne Geräte“.
Frank Jacobs lässt uns „Mögen… Lieben..und Hassen“ in „Das MAD Buch der Definitionen“, gezeichnet von Paul Coker, mit kleinen Nachzeichnungen von Trautmann.
Nochmals Paul Coker, diesmal „MAD’s Phrasen-Killer“, nach einem Text von Stan Hart, der Phrasen mit einer klugen Antwort danieder streckt.
I. Astalos kommt mit dem Artikel „Auf den Ausschnitt kommt es an“, das Bild im Foto Album und das ganze Bild.
„Waren-Anhänger die kaum jemand zu sehen kriegt“, mit der Lupe war unterwegs Dick DeBartolo und Bob Clarke.
In der „Abt. Kaltes Grausen“, lässt sich Sergio Aragonés vier Seiten lang über das Thema „Winter“ aus.
Auf drei Seiten „Besucht Don Martin die Indianer“, ein älterer Beitrag der bisher noch nicht im Deutschen MAD abgedruckt wurde.
Ideen-Dieb Jakob Kirchmann guckt auf „Familien-Rundbriefe, die uns wirklich interessieren würden“ (gähn).
Das Faltblatt von Al Jaffee beschäftigt sich mit der Rüstungsindustrie.
Auf der Rückseite ein neuer „Froschkönig“ von Don Martin in Farbe.
Die Vorschau Seite stellt das neue MAD Taschenbuch Nr. 16 vor, „MAD Reporter Dave Berg sieht sich um“.
Mit dem MAD Taschenbuch Nr. 10 fing es an, das zwei Paperbacks in einem Buch verwurstet wurden. In dem Berg Buch geht es weiter, da werden die Bücher, „Dave Berg Looks at People“, von 1966 und „Dave Berg Looks Around“, von 1975, unter einem Buchdeckel gepresst. Natürlich nur ein Best-of der beiden Paperbacks, oder das was man ins Deutsche übertragen kann.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 MAD´s Almanach
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred & Alfred des Monats – Dr. Peter Krohn
  • SEITE 4 Neulich , auf dem Hausdach (Martin)
  • SEITE 5-8 Seelenverkäufer des Jahres
  • SEITE 9 Spion & Spion
  • SEITE 10-13 Das MAD – Buch der Definitionen : Mögen…Lieben…und Hassen
  • SEITE 14/15 MAD´s Phrasen-Killer
  • SEITE 16/17 Auf den Ausschnitt kommt es an (Astalos)
  • SEITE 18/19 Waren-Anhänger , die kaum jemand zu sehen kriegt
  • SEITE 20-23 Ein MAD-Blick auf den Winter (Aragones)
  • SEITE 24-27 MAD Report – Moderne Geräte (Berg)
  • SEITE 28-30 Don Martin besucht die Indianer (Martin)
  • SEITE 31-33 Familien-Rundbriefe
  • SEITE 35 MAD-Faltblatt – Auf welche Ware sind manche Besucher Amerikas ganz besonders scharf ? (Jaffee)
  • RÜCKSEITE Es war einmal…und immer wieder (gähn!!) der Froschkönig (Martin)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.