Deutsches MAD Nummer 122 – MAD haut Lou Grant in die Presse

0
72
Deutsches MAD Nummer 122 (Juni 1979) - MAD haut Lou Grant in die Presse
Deutsches MAD Nummer 122

Deutsches MAD Nummer 122 (Juni 1979) – MAD haut Lou Grant in die Presse

verfasst von Michael Elias

Auf dem neuen Cover von Rolf Trautmann sehen wir Ed Ashner, in seiner Paraderolle als Zeitungsverleger Lou Grant. Hier als Herausgeber von Wild, der Alfred als Verführer entlarvt, Minderjährige zum MAD lesen anregt.
Den „Alfred des Monats“ bekommt der Sprecher Deutscher Atomkraftwerk Hersteller Klaus Barthels, wieder ein unvergesslicher Zeitgenosse.
„Lou Intrigant“, so heißt die MAD Version von „Lou Grant“, von Tom Koch und Angelo Torres, der in dieser Ausgabe noch eine Satire „vermurkst“.
Lou Grant ist eigentlich ein Spin-off der in den USA beliebten TV Serie „The Mary Tyler Moore Show“. Das ZDF sendete „Lou Grant“ 1979 am Samstag Nachmittag und entwickelte sich zu einen wahren Dauerbrenner, obwohl das ZDF nur einige ausgewählte Episoden der Serie zeigte.
Das Grant auf dem Titel des Deutschen MAD zu sehen ist, zeigt wie populär die Sendung war. Das US MAD hatte kein Cover zur Show.
„MAD besucht Tarzan… Heute“, von MAD Schnellzeichner Jack Davis und geschrieben von MADs smartesten Ideengeber Don Edwing.
Eine Deutsche Bearbeitung liefert Frank Vielmeister für „Fairness Regeln für Teenager-Wettbewerbe“, im Original von Dennis Snee geschrieben. Die Zeichnungen sind von George Woodbridge, und nur von ihm.
Hier ist noch was von Jack Davis gezeichnet, „Aufgaben für einen Stuntman, die wirklich tollkühn sind“, von Autor Lou Silverstone.
Hier handelt es sich um Stunts, die nur Evil Knievel machen kann, der Stuntman der 1970iger. Ähnlich wie Rex Kramer, der Gefahrensucher, aus dem Film „Kentucky Fried Movie“.
Auch noch im Heft (gähn!) : Don Martin, Antonio Prohias und Dave Berg mit „Schul-Aussteiger“.
„MAD-Werbung für Nutzfahrzeuge“, ist eindeutig ein Beitrag den Bob Clarke im Original gezeichnet hat. Aber das Deutsche MAD hat dazu gelernt und den Artikel nicht Clarke zugeordnet, er wurde, so wie es steht, von Rolf Trautmann gemalt und von Max Berthold bearbeitet.
„Der große MAD-Mauerblümchen Test“, kommt wieder von einem neuen Autor, pardon, Autorin, namens Claudia Will. Das ganze hat I. Astalos gezeichnet.
Wer nicht weiß was ein „Mauerblümchen“ ist, es ist eine ältere Bezeichnung für Schüchtern oder Außenseiter.
„Die Augen der Laura Mars“, ist wieder so ein Film den heutzutage kaum noch einer kennt. Zwei Besonderheiten machen den Film interessant, die Regie führte Irvin Kershner, der 1980 die Star Wars Fortsetzung „Das Imperium schlägt zurück“ drehte, und zweitens schrieb das Drehbuch Grusel Meister John Carpenter.
Die MAD Version heißt „Die Flauten der Laura Murks“, und stammt von Larry Siegel und Angelo Torres.
„Das Phantombild“, hat Wolfgang Szypura nachgezeichnet. Das Original „Cop Art“ stammt von George Woodbridge, nach einem Text von Harry Borgman, aus dem US MAD Nr. 109, März 1967. Im Deutschen MAD erschien das Original schon mit dem Gesicht von Lyndon B. Johnson in einer Steinzeit Ausgabe, in der Nachzeichnung ist es Eduard Zimmermann.
Im Faltblatt von Al Jaffee geht es um ungesundes Essen.
Auf der Rückseite ein neuer Farb Cartoon von Don Martin, nach einem Text von Don Edwing.
Die Vorschau Seite weist auf das neue MAD Extra Nr. 10 hin, „MAD’s großes Schatzbuch“. Mit einem neuen Titelbild von Rolf Trautmann und einer unveröffentlichten Alfred Galerie, diesmal von I. Astalos, „Alfred E. Superman“.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 MAD`s Almanach
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred & Alfred des Monats – Klaus Barthelt
  • SEITE 4 Und wieder in Südamerika (Martin)
  • SEITE 5-9 Filmparodie – LOU INTRIGANT
  • SEITE 10-12 MAD besucht Tarzan … heute
  • SEITE 13-15 Fairness-Regeln für Teenager Wettbewerbe
  • SEITE 16/17 Aufgaben für einen Stuntman , die wirklich tollkühn sind
  • SEITE 18-20 MAD Report – Schul-Aussteiger (Berg)
  • SEITE 21 Spion & Spion
  • SEITE 22/23 MAD – Werbung für Nutzfahrzeuge
  • SEITE 24-26 Der grosse MAD – Mauerblümchen Test (Astalos)
  • SEITE 27 Im modernen Viertel von Bagdad (Martin)
  • SEITE 28-32 Filmparodie – DIE FLAUTEN DER LAURA MURKS
  • SEITE 33 Das Phantombild
  • SEITE 35 MAD-Faltblatt – Was schadet den Kindern im Fernsehen am meisten ? (Jaffee)
  • RÜCKSEITE Der Clown-Comic (Martin)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.