Deutsches MAD Nummer 168 mit Frank Elstner von „Wetten, dass…?“

0
104
Deutsches MAD Nummer 168
Deutsches MAD Nummer 168

Deutsches MAD Nummer 168 (April 1983) mit Frank Elstner von „Wetten, dass…?“

verfasst von Michael Elias

Frank Elstner ist am Ende (schnief)? Ja, weil die Satire von „Wetten, dass..?“ fast am Ende abgedruckt wird!
Titelbild von Carlo Demand, nach einer Idee von I. Astalos.
Den „Alfred des Monats“ bekommen Nena und Markus für ihren Film „Gib Gas, ich will Spaß“.
Die Parodie des Musicals „Annie“, nach dem Comic Strip „Little Orphan Annie“ von Harold Gray aus den 1920iger, wo die Waise Annie auf den Kapitalisten Oliver Warbucks trifft. Das Film Musical von Regisseur John Houston, war einer der größten Flops von 1982.
So ist es nur recht und billig, wenn die Satire „MAD haut Annie in die Pfanne“ heißt, geschrieben von Larry Siegel und von Angelo Torres gezeichnet.
Auch noch im Heft : Zwei alte Spione von Antonio Prohias, Dave Berg und Don Martin, der u.a. „Annie“ verarscht.
Tom Koch und Harry North zeigen uns wieder Alltagskatastrophen, in „Du weißt, dass deine Lage nicht rosig ist…“. Mit Hilfe von Astalos, der aus einem Amerikanischen Sport ein Deutsches Spiel macht.
„MAD’s große Zahnspangen Fibel“, ist ein älterer Beitrag aus dem US MAD Nr. 145, September 1971, von Larry Siegel und Paul Coker.
Kein Zahnarzt Accessoires war in den 1980iger beliebter als die berüchtigte Zahnspange.
„Neue Filmmonster aus unserem Alltagsleben“, sind mal wieder fiktive Filmposter, die heute Ully Arndt gepinselt hat, nach einem Text von Frank Vielmeister.
Vielmeister hat sich noch einen Text ausgedacht, mit Hilfe von Dieter Walter, „MAD’s Magischer Wortbaukasten – Ein typischer Erpresserbrief“.
Na, wer erinnert sich noch an die Katastrophale Situation an vielen Flughäfen hier im Lande vor einigen Monaten? Astalos wußte schon 1983 darüber zu berichten, in „MAD’s großes Flug-Hassbuch“.
Wie versprochen kommt die TV Show Satire „Wetten, dass..?“ fast zum Ende ins Heft. Gezeichnet von Ralf Beck und verfasst von Max Berthold. Beide zeigen auf, wie chaotisch die Sendung am Anfang war, so heißt die Parodie auch bezeichnenterweise, „Die sind wirklich nicht mehr zu Retten, was?“.
Das neue Faltblatt kommt von Al Jaffee.
Die Rückseite hat eine Werbeparodie von Rolf Trautmann, „John Qualmer“.
Auf der Vorschau Seite wird das neue MAD Taschenbuch Nr. 37 vorgestellt, „MAD macht mehr aus Dir“, von Dick DeBartolo und Al Jaffee.
Das Titelbild wurde von Astalos nachgezeichnet, wahrscheinlich weil sich der US-Text nicht hat trennen lassen. Auch die Rückseite ist von I.
Die Originalausgabe „The MAD Guide to Self Improvement“, von Warner Books 1979 erschienen.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 MAD´s Almanach
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred & Alfred des Monats – Nena & Markus
  • SEITE 4 2x Spion & Spion
  • SEITE 5-10 Filmparodie – ANNIE
  • SEITE 11 Annie (Martin)
  • SEITE 12-14 Du weisst , dass deine Lage nicht rosig ist…
  • SEITE 15-17 MAD´s grosse Zahnspangen – Fibel
  • SEITE 18/19 Neue Filmmonster aus unserem Alltagsleben
  • SEITE 20-23 MAD Report (Berg)
  • SEITE 24/25 MAD´s magischer Wortbaukasten
  • SEITE 26-28 MAD´s grosses Flug-Hassbuch (Astalos)
  • SEITE 29-32 Die sind wirklich nicht mehr zu RETTEN , WAS ?
  • SEITE 33 Gestern , beim Marathon-Lauf
  • SEITE 35 MAD Faltblatt – Welche nicht sehr beliebte Reise wird immer teurer (Jaffee)
  • RÜCKSEITE Anzeigen , wie wir sie gerne sehen würden – John Qualmer

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.