Deutsches MAD Nummer 127 mit Robin Williams als der Mork vom Ork

0
50
Deutsches MAD Nummer 127 (November 1979) mit Robin Williams als der Mork vom Ork
Deutsches MAD Nummer 127

Deutsches MAD Nummer 127 (November 1979) mit Robin Williams als der Mork vom Ork

verfasst von Michael Elias

Auf dem Titelbild Robin Williams als „Mork vom Ork„, in der TV Rolle, die ihn auf der ganzen Welt berühmt gemacht hat. Gemalt von Rolf Trautmann.
Den „Alfred des Monats“ bekommt das Fernseh Urgestein Hans Joachim Kulenkampff.
Mork heißt in der MAD Version „Murks vom Gurk“, und wurde von Lou Silverstone und Angelo Torres virtuos bearbeitet.
In den USA lief die Serie „Mork & Mindy“ in 4 Staffeln von 1978 – 1982, und brachte es auf satte 92 Episoden. Bei „Mork“ handelt es sich um ein Spin-off der Serie „Happy Days“, dort hatte Williams in seiner Rolle einen Auftritt in einer Episode, die beim Publikum so viel Resonanz bekam, daß daraus eine Serie entwickelt wurde. Sie lief ab Mai 1979 im Samstags Nachmittagsprogramm des ZDF.
„Don Martin’s Galerie seltener zu hörender Comic-Geräuscheffekte“, geschrieben von Don Edwing, zusammen entwickelt mit Martin.
In der Bildergalerie einige Ideen von Edwing zum Beitrag.
„Garantiescheine, die wir wirklich brauchen“, von den Pfennigfuchsern Tom Koch und Bob Clarke.
Apichai Bhaktibutr zeichnet in seinem vierten Artikel wieder einen älteren US Artikel nach diesmal von Bob Clarke. „Wie verschiedene Zeitschriften den selben Witz darstellen würden“, Bhaktibutr und Vielmeister kommen aber auch auf ein paar eigene gute Ideen.
Auch noch in dieser Ausgabe : Amro, Antonio Prohias und Dave Berg mit „Benachteiligt“.
Heute schreibt Frank Vielmeister den Artikel für I. Astalos, „Du weißt, daß das nur ein Traum ist“.
Stan Hart und Mort Drucker lehren uns das Fürchten mit ihrer Version von „Die Körperfresser Kommen“ (1978).
„Die Phrasendrescher kommen“ ist eine launige Parodie auf den Sci-Fi Horror-Film von Philip Kaufman, mit Donald Sutherland in der Hauptrolle. Es ist die erste Neuverfilmung von Don Siegels „Die Dämonischen /Invasion of the Body Snatchers“, mit Kevin McCarthy.
Fußfetischist Paul Peter Porges hat wieder ein paar neue „MAD-Fußnoten der Weltgeschichte“, heute von Bob Jones gezeichnet.
Auf der vorletzten Seite kommt uns MAD Märchenonkel I. Astalos mit einer neuen (gähn) Episode des „Froschkönig“.
Und eine neue Alfred Galerie auf der Rückseite, von Rolf Trautmann, „Alfred E. Casanova“.
Die Vorschau Seite bringt uns das neue MAD Extra Nr. 11, „Das große MAD-Buch der Weisheit“, mit Don Martin „Urschrei“ Sticker, aus dem US Super Special Nr. 23.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 MAD´s Almanach
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred & Alfred des Monats – Hans joachim Kulenkampff
  • SEITE 4 Spion & Spion
  • SEITE 5-9 Filmparodie – MURKS VOM GURK
  • SEITE 10-12 Don Martin´s Galerie selten zu hörender Comic Geräuscheffekte (Martin)
  • SEITE 13-15 Garantiescheine , die wir wirklich brauchen
  • SEITE 16/17 Wie verschiedene Zeitschriften denselben Witz darstellen würden
  • SEITE 18-21 MAD Report – Benachteiligt (Berg)
  • SEITE 22-24 Du weißt , daß das nur ein Traum sein kann (Astalos)
  • SEITE 25 Neulich , an der Ladenecke
  • SEITE 26-31 Filmparodie – DIE PHRASENDRESCHER KOMMEN.
  • SEITE 32/33 MAD – Fussnoten der Weltgeschichte
  • SEITE 35 Es war einmal…Froschkönig
  • RÜCKSEITE Postergalerie – Alfred E. Casanova

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.