Deutsches MAD Nummer 129 mit dem Klassiker Alien von Ridley Scott

0
75
Deutsches MAD Nummer 129 (Januar 1980) mit dem Klassiker Alien von Ridley Scott
Deutsches MAD Nummer 129

Deutsches MAD Nummer 129 (Januar 1980) mit dem Klassiker Alien von Ridley Scott

verfasst von Michael Elias

Hoher Besuch erwartet uns im Oktober 1980 zur Frankfurter Buchmesse, die Idiotenbande aus den USA stattete Deutschland einen Besuch ab.
Aber jetzt ist erst einmal Januar, und auf dem Titel von Rolf Trautmann haben wir ein schönes Gemälde zum Film „Alien“. Das US MAD spendierte dem Film nur zum 2. Film ein Cover.
Den „Alfred des Monats“ bekommt wieder ein Showmaster und Oma-Idol, nämlich Peter Alexander.
„Fress-Alien“ heißt die Satire des Sci-Fi Films von Ridley Scott, wieder meisterhaft umgesetzt von Mort Drucker und Dick DeBartolo.
Zwei weitere Alien-Filme wird MAD noch parodieren, den zweiten und vierten.
Ein weiterer MAD-Neuling beglückt als Autor das US Heft, der spätere Amerikanische Editor John Ficarra, mit „Die große MAD-Tabelle wenig bekannter und völlig überflüssiger Maße & Gewichte“, gezeichnet von Bob Clarke.
Frank Vielmeister hat das Postgeheimnis verletzt und zeigt unverholen „Beschwerdebriefe an den Weihnachtsmann“.
Auch noch im Heft vertreten : Don Martin, Antonio Prohias, Amro und Dave Berg mit „Eis & Schnee“.
Al Jaffee kehrt zurück mit einem Artikel, den wieder Billy Doherty geschrieben hat, im Deutschen MAD findet er aber keine Erwähnung, „Noch ein paar ‚verbesserte‘ Produkte, die wirklich besser geworden sind“.
Paul Peter Porges wagt einen „MAD-Blick hinter die Sportkulissen„.
Anhand der Familie Frimberger, stellt Tom Koch, mit Hilfe von Max Berthold, die „Jahresbilanz einer Familie“ vor.
Max Berthold leistet noch mehr Hilfe, diesmal für I. Astalos mit dem Text für „Du bist gerade nochmal davon gekommen!“.
„MAD-Hilfskarten für sprachlose Momente“, befindet sich auf der vorletzten und der Rückseite, und wurde von Frank Vielmeister und Rolf Trautmann bearbeitet.
Auf der Vorschau Seite wird das MAD Taschenbuch Nr. 24 vorgestellt, „MAD Reporter Dave Berg betracht das Leben“. Im Original erschienen 1973 bei Warner Books unter dem Titel „MAD’s Dave Berg looks at Living“.
Das Deutsche Cover wurde von Apichai Bhaktibutr nachgemalt. Bhaktibutr’s erster Einsatz als Berg Vertretung.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 MAD`s Almanach
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred & Alfred des Monats – Peter Alexander
  • SEITE 4-11 Filmparodie – FRESS-ALIEN
  • SEITE 12/13 Die grosse MAD-Tabelle wenig bekannter und völlig überflüssiger Maße und Gewichte
  • SEITE 14 Letzten Donnerstag in Tirol (Martin)
  • SEITE 15/16 Beschwerdebriefe an den Weihnachtsmann
  • SEITE 17 Spion & Spion
  • SEITE 18-20 Noch ein paar verbesserte Produkte , die wirklich besser verbessert geworden sind (Jaffee)
  • SEITE 21 Vorgestern , in Ägypten
  • SEITE 22-25 MAD Report – Eis & Schnee (Berg)
  • SEITE 26/27 MAD blickt hinter die Sportkulissen
  • SEITE 28 Neulich , beim Zahnarzt (Martin)
  • SEITE 29-31 Jahresbilanz einer Familie
  • SEITE 32/33 Du bist gerade noch mal davongekommen ! (Astalos)
  • SEITE 35 & RÜCKSEITE MAD – Hilfskarten für sprachlose Momente

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.