Deutsches MAD Nummer 135 mit James Bond 007 – Moonraker – Streng geheim

0
80
Deutsches MAD Nummer 135
Deutsches MAD Nummer 135

Deutsches MAD Nummer 135 (Juli 1980) mit James Bond 007 – Moonraker – Streng geheim

verfasst von Michael Elias

Ein Fest für jeden Bond Fan, die Filmreihe bekommt ein Titelbild vom Deutschen MAD. Das ist im US MAD nicht selbstverständlich, dort bekam kein Zelluloid-Produkt der Reihe ein Cover. Anders sieht es im Mutterland von James Bond aus, dort hat der Zeichner der Satire „Moonraker“ Harry North ein Titelbild gemalt.
North hatte parallel für das US und UK MAD gearbeitet, in Großbritannien waren es vornehmlich Titelseiten.
Den „Alfred des Monats“ bekommt der Kölner Strafrichter Victor Henry De Somoskeoy, einen Namen den man nicht vergisst.
Die Fortsetzungen in der Filmwelt gehen weiter, der 007 Film „Moonraker“ ist der bislang 11. Film der Reihe, mit dem dritten Bond Darsteller Roger Moore. In der MAD Version heißt er „00$ Moneymaker“, gezeichnet vom Briten Harry North, nach einem Script von Stan Hart.
Der Bond-Film wurde im Fahrwasser von Star Wars gedreht, mehr Sci-fi hat kein 007 Film zu bieten.
Der letzte Streifen, den MAD parodieren wird, ist „In Tödlicher Mission“. Danach ist erst einmal Sendepause für 007 im Heft. Obwohl..
Wie die Presse doch desöfteren lügt, da wollten Tom Koch und Bob Clarke Abhilfe schaffen und zeigen uns, für damalige Zeiten, eine Utopie, „Zeitungsmeldungen, die wir niemals sehen werden“.
Clarke bekommt in der Deutschen Bearbeitung wieder Hilfe, diesmal von Apichai Bhaktibutr.
Auch so etwas, was sich wiederholt, vor 42 Jahren hatten wir es auch mit hohen Benzinpreisen zu tun. Paul Peter Porges hat sich in seinen Artikel Gedanken gemacht und erschuf, „Dinge, mit denen man sich an das Auto erinnern kann“.
Das Spiel „Partei-Karriere“ erinnert an das Brettspiel „Monopoly“, und an einem Artikel von vor einigen Uralt Ausgaben „Hospital“. Getextet wurde das ganze von Max Berthold, nach einer Idee von Werner H. Popp, gestaltet von Apichai Bhaktibutr.
Porges kommt mit einem weiteren Beitrag, den er für Paul Coker geschrieben hat, „MAD liest Gedanken“.
„Der Schiffbrüchige“ von Sergio Aragonés in 11 Bildern, stammt aus einem US MAD Super Special, der Nr. 28. Deutlich zu sehen ist, das es sich um den Überschuss eines seiner MAD Paperbacks handelt. Mein Tipp, es stammt aus dem Buch „MADly Yours“ von 1972.
Al Jaffee hat wieder „MAD-Medaillen“ zu verleihen, heute für „Besonders Verdienstvolles Pflegepersonal“, wieder mit Hilfe von Rolf Trautmann.
In Corona Zeiten gab es nur Applaus.
Da war doch noch was, ach ja, auch noch im Heft : Don Martin, Antonio Prohias und Dave Berg mit „Abkühlung“.
I. Astalos hat wieder ein „MAD Hassbuch“ geschmiert, diesmal zum Thema „Baden“, geschrieben von MAD Neuling oder Eintagsfliege Manfred Hofmann.
Das Faltblatt von Al Jaffee behandelt den Konsum, oder doch Wahlversprechen?!
Die Rückseite hat einen neuen bösen Cartoon von Don Martin, in Farbe.
Auf der Vorschau Seite wird das neue MAD Taschenbuch Nr. 26 vorgestellt, „Der 4. Geheimband von Spion & Spion“, von Antonio Prohias.
In den USA 1974 bei Warner Books als „The Fourth Declassified Papers on Spy vs Spy“ veröffentlicht. Wie gewohnt auf 164 Seiten runtergekürzt.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 MAD´s Almanach
  • SEITE 3 Leserbrife & Fragen sie Alfred & Alfred des Monats – Victor Henry de Somoskeoy
  • SEITE 4-11 Filmparodie – 00$ – MONEYMAKER
  • SEITE 12 Neulich , im Wohnzimmer (Martin)
  • SEITE 13-15 Zeitungsmeldungen ,die wir niemals sehen werden
  • SEITE 16/17 Dinge , mit denen man sich an das Auto erinnern kann
  • SEITE 18/19 Partei-Karrere – Brettspiel
  • SEITE 20 Spion & Spion
  • SEITE 21/22 MAD liest Gedanken
  • SEITE 23/24 Der Schiffbrüchige (Aragones)
  • SEITE 25 MAD Medaillen für besonders verdienstvolles Pflege – personal (Jaffee)
  • SEITE 26-29 MAD Report – Abkühlung (Berg)
  • SEITE 30-32 MAD´s grosses Bade-Hassbuch (Astalos)
  • SEITE 33 An einer Baustelle (Martin)
  • SEITE 35 MAD Faltblatt – Mit welchem alten Trick werden viele Leute immer wieder reingelegt ? (Jaffee)
  • RÜCKSEITE Selbstmord-Comic (Matin)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.