Deutsches MAD Nummer 139 – Die Saturday Night Fever Super Disco Nummer

0
64
Deutsches MAD Nummer 139 (November 1980) - Die Saturday Night Fever Super Disco Nummer
Deutsches MAD Nummer 139 (November 1980) – Die Saturday Night Fever Super Disco Nummer

Deutsches MAD Nummer 139 (November 1980) – Die Saturday Night Fever Super Disco Nummer

verfasst von Michael Elias

Der Besuch der Amerikanischen MAD Mannschaft ist vorbei, alle sind wieder zu Hause in den USA, oder wie im Fall von Harry North, der ist wieder in Großbritannien.
Aber auf dem Trip nach Germany ereignete sich ein Unglück, John Putnam, der seit frühester Jugend an Leukämie litt, erkrankte in München schwer, so dass er in einem Amerikanischen Krankenhaus, der Bayrischen Landeshauptstadt untergebracht werden musste. Dort verstarb er dann am 29.11.1980. An seiner Seite, sein MAD Kollege George Woodbridge.
Putnam wurde von allen seinen MAD Kollegen geliebt. Für MAD war er für die Produktion des Heftes zuständig, und er war der Besitzer von Arthur, the plant, der Marijuana Pflanze, die ein Kult wurde.
Leider nicht der einzige Tote in der großen MAD Familie, Norman Mingo, der Norman Rockwell unter den MAD Titelbild Zeichner, verstarb bereits im Januar 1980.
Auf dem Titel von Rolf Trautmann, die perfekte Kopie des Jack Rickard Cover, das dieser für das US MAD Disco Special anfertigte. Das US Special, das von Dick DeBartolo erdacht und konzipiert wurde, erschien etwas spät. Die ganz große Disco Zeit war eigentlich längst vorbei.
Im Deutschen Heft sind einige Beiträge aus dem Special vertreten, schmerzlich vermisst ist die Single die dem US Heft beigelegt wurde, alles Disco Songs aus der Feder von DeBartolo. Beispiele könnt ihr auf Youtube finden.
„MAD geht in die Disco“, ist der erste Beitrag aus dem US Disco Special, von Stan Hart und Mort Drucker. Reporterin Flitty van Kess besucht das Studio 34. Gemeint ist natürlich legendäre New Yorker Studio 54. Auch hier geben sich die Stars die Klinke in die Hand.
In seinem Zappelbuden Artikel, macht sich I. Astalos Gedanken über „MAD-Zubehör für die Disco“.
Wie schon bei den Comic-Soundeffekten, machen Autor Don Edwing und Don Martin einen Beitrag hier über „MAD-Sammlung bemerkenswerter, aber nur selten zu hörender Disco Geräusche“.
Auch aus dem Disco Special, wie die nächsten zwei Artikel :
„Abends an der Ecke“, ein Cartoon von MAD Maestro Sergio Aragonés aus der Feder von Dick DeBartolo.
Wer gern sein Tanzbein schwingen mag, der ist bei der „MAD Geschichte des Tanzens“, von George Woodbridge und Larry Siegel, gut aufgehoben.
„Normal“ geht es im Heft weiter, mit Paul Peter Porges, ein Sparfuchs durch und durch, er erfindet „Freizeitvergnügen die nichts kosten“.
Auch noch im Heft : Antonio Prohias und Dave Berg mit „Räder“.
„Wäre es nicht traumhaft, wenigstens einmal im Leben…“, heißt der Artikel von Dick DeBartolo und Zeichner Harry North, der Unterstützung von Apichai Bhaktibutr bekam.
Ein Filmparodie fast zum Schluss kommt auch noch, daß Jugend Drama „Kleine Biester“, oder wie Arnie Kogen und Mort Drucker ihre Satire benennen „Müde Biester“. Ein Film der fast in Vergessenheit geraten ist, Hauptrollen Kristy McNichol und Tatum O’Neal.
Das Faltblatt von Al Jaffee behandelt Sportereignisse, oder doch die Armut in der Dritten Welt?
Ein letzter Beitrag aus dem US Disco Special findet sich auf der Rückseite und hat Don Martin gemalt, „Freitag Abend im Rock-Palast“.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 3 MAD`s Almanach
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred & MAD´s Seufz & Würg-Forum
  • SEITE 4-7 MAD geht in die Disco
  • SEITE 8-10 MAD- Zubehör für die Disco (Astalos)
  • SEITE 11-13 Don Martins Disco Geräusche (Martin)
  • SEITE 14 Abends , an der Ecke (Aragones)
  • SEITE 15-19 MAD´s Geschichte des Tanzes
  • SEITE 20/21 Freizeitvergnügen , die nichts kosten
  • SEITE 22-25 MAD Report – Räder (Berg)
  • SEITE 26/27 Wäre es nicht traumhaft , wenigstens einmal im Leben…
  • SEITE 28-32 Filmparodie – MÜDE BIESTER
  • SEITE 33 Spion & Spion
  • SEITE 35 MAD Faltblatt – Bei welchem Wettbewerb gibt es nur Verlierer ? (Jaffee)
  • RÜCKSEITE Freitag abend im Rockpalast (Martin)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.