Deutsches MAD Nummer 146 mit Karl-Heinz Rummenigge und Franz Beckenbauer

0
60
Deutsches MAD Nummer 146
Deutsches MAD Nummer 146

Deutsches MAD Nummer 146 (Juni 1981) mit Karl-Heinz Rummenigge und Franz Beckenbauer

verfasst von Michael Elias

Alfred beendet die Fußball Saison 1980/81, mit einem gezielten Schuss, was im Heft später zur Fußball Fibel führen wird. Da gucken Beckenbauer, Hrubesch und Rummenigge ganz schön betreten aus der Wäsche.
Titelbild von Rolf Trautmann.
Den „Alfred des Monats“ bekommt der Schauspieler Horst Buchholz für seine Moderation der „Astro Show“.
Im Leben gibt es viel Platz für Dramen und Probleme. Kommen sie aus der Filmwelt und sind besonders jämmerlich, dann gibt eine Filmparodie, wie für den Käse „Eine ganz normale Familie“ von Regisseur Robert Redford und Hauptdarsteller Donald Sutherland.
In der Bearbeitung von Stan Hart und Angelo Torres wird daraus „Eine ganz abnormale Familie“, was sonst.
Die Satire wird später nochmal Nachgedruckt, sowohl im Super MAD Kino Special, als auch in der TV Ausgabe.
9 Lektionen hat Max Berthold für die „MAD Fußball Fibel“ aus seinem Kugelschreiber geschossen, gezeichnet von I. Astalos, der noch weitere Beiträge im Heft für uns hat (stöhn!).
Dick DeBartolo hatte die Idee für „T-shirts im Laufe der Geschichte“, Frank Vielmeister hat den Text aber so bearbeitet, dass DeBartolo keine weitere Erwähnung fand. Gezeichnet wurde das ganze von Harry North, ohne Deutsche Hilfe.
Ein weiterer Artikel kommt von Autor John Ficarra, dem späteren US MAD Editor, „Moderne Phobien die es früher gar nicht gab“, mit Bildern von Paul Coker.
Beide haben später das MAD Taschenbuch Nr. 52 verbrochen, „Das MAD Buch der 1000 Ängste„, wo es auch um Phobien geht.
In diesem Heft wird dem Nachwuchs eine Chance gegeben, Ideengeber Benno Scarpellini und Herve Davis kamen auf „Türschilder, die alles über die Bewohner verraten“, gezeichnet von Ully Arndt.
Auch noch im Heft : Don Martin, Antonio Prohias und ein bisher unveröffentlichter Uralt Beitrag „Kindergeburtstage“.
Ein weiterer Nachwuchs hat den Text für den Astalos Comic, „Neulich, auf der Parkbank“, geschrieben.
„MAD-Methoden zum Kalorien Abbau ohne Sport zu treiben“, kommt im Original von Don Martin, der den Beitrag im US MAD Nr. 220, geschrieben und gezeichnet hat. Im Deutschen MAD kommen die Zeichnungen von Apichai Bhaktibutr, der Text bleibt von Edwing, halbwegs.
Tom Koch hat wieder einen Katalog erdacht, nach einer Idee von Diane Riccobene, diesmal den „Bestellkatalog zum Schuljahr 1981/82“, gezeichnet von Bob Clarke.
Paul Peter Porges überrascht uns immer mit seinen hellen Ideen, „Warte nur bis du heim kommst und merkst…“, von Porges in Bild und Text.
Ein Märchen auf der vorletzten Seite von I., heute zur Abwechslung mal „Schneewittchen“.
Auf der Rückseite ein Umwelt Poster von Rolf Trautmann, „Schützt unseren Wald“.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 MAD´s Almanach
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred & Alfred des Monats – Horst Buchholz
  • SEITE 4 Am Montagmorgen im Hotelzimmer (Martin)
  • SEITE 5-9 Filmparodie – EINE GANZ ABNORMALE FAMILIE
  • SEITE 10 Spion & Spion & Spionin
  • SEITE 11-13 MAD´s Fussball-Fibel (Astalos)
  • SEITE 14/15 T-Shirts im Lauf der Geschichte
  • SEITE 16/17 Moderne Phobien die es früher garnicht gab
  • SEITE 18/19 Und hier ein paar Türschilder , die alles über die Bewohner verraten
  • SEITE 20-22 MAD Report – Kindergeburtstag (Berg)
  • SEITE 23 Neulich , auf der Parkbank (Astalos)
  • SEITE 24-26 MAD – Methoden zum Kalorien-Abbau , ohne Sport zu treiben
  • SEITE 27-30 Schulartikel-Bestellkatalog 1981/82
  • SEITE 31 Der neue Vertreter (Martin)
  • SEITE 32/33 Warte nur , bis du heimkommst und merkst…
  • SEITE 35 Es war einmal…Schneewittchen (Astalos)
  • RÜCKSEITE MAD-Umweltposter – Schützt unseren Wald

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.