Deutsches MAD Nummer 147 mit Inge Meysel und Uschi Obermaier

0
47
Deutsches MAD Nummer 147 (Juli 1981) mit Inge Meysel und Uschi Obermaier
Deutsches MAD Nummer 147

Deutsches MAD Nummer 147 (Juli 1981) mit Inge Meysel und Uschi Obermaier

verfasst von Michael Elias

Love is in the Air, denn Alfred stript in Hot Pants auf dem Cover. WÜRG!! Aber den Damen gefällt es, die da wären Bo Derek, Désirée Nosbusch, Miss Piggy, Nastassja Kinski, Inge Meysel und Uschi Obermaier.
Titelbild von Rolf Trautmann.
Den „Alfred des Monats“ bekommt ein Kino Betreiber namens Heinz Riech.
Das Boxer Drama „Wie ein wilder Stier“, von Regisseur Martin Scorsese, mit Robert DeNiro, ist eine der wenigen Satiren, die MAD dem Filmemacher widmet. Verulkt wird nur noch „Die Farbe des Geldes“ und eine kurze Sequenz aus „Die letzte Versuchung Christi“.
Die MAD Parodie heißt „Ein wilder Stier ist nichts dagegen“, von Larry Siegel und Mort Drucker.
John Ficarra hat früher nur ungern seine Hausaufgaben gemacht, seine Ausreden hat er zu einem Artikel zusammengefasst, „Wieso hast du deine Hausaufgaben nicht gemacht?“. Die Zeichnungen stammen von Paul Coker Jr, der letzten Samstag im Alter von 93 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit in Santa Fé, New Mexico verstarb. Er war mit seinen Bildern und Zeichnungen eine Art Poet in Sachen Comics.
Al Jaffee, der mittlerweile 101 Jahre alt ist, war in seiner MAD Zeit ein Denker und Tüftler. Und in dieser Personalunion hat er sich diesen Beitrag erdacht, „Dinge, die das Ansehen stärken“.
Der Autor und spätere US MAD Editor John Ficarra meldet sich zurück (gähn!) und liefert einen heißen Artikel (lechz) ab, „Das MAD Thermometer“, illustriert von Bob Clarke. Ein einzelnes Bild wurde von einem Deutschen Zeichner bearbeitet.
Mit dem Artikel „Phantastische Reisen in die Alltagswelt“, beweist sich Apichai Bhaktibutr, das er so gut wie jeden US MAD Zeichner kopieren kann. Hier ahmt er den Stil von Jack Davis nach, dessen Zeichnungen aus dem US MAD Nr. 111, Juni 1967, Pate standen. Der Original Autor ist Frank Jacobs, für das Deutsche MAD hat Vielmeister den Text adaptiert.
Auch noch im Heft : Don Martin, Antonio Prohias und Dave Berg mit seinem MAD Report.
Aus der Rubrik „Einmal und nie wieder“ hat Günther Meyer seinen einzigen Beitrag geschrieben und gezeichnet, „Ein MAD Blick auf die Viren“.
Jubel & Hurra! Ein neues „Hassbuch“ von Astalos, zum Thema „Bahn und Bus“, aufgeschrieben von Max Berthold (stöhn).
Das Faltblatt von Al Jaffee beschäftigt sich mit Kino und den Filmpreis.
Auf der Rückseite ein neuer Farbcartoon von Don Martin zum Thema „Mittelalter“, von Don Edwing.
Die Vorschau Seite bringt nochmal Don Martin, diesmal als Nasenbohrer, im MAD Taschenbuch Nr. 30, „Don Martin geht in die Tiefe“, mit Texten von Don Edwing, Dick DeBartolo, Nick Meglin und John Gibbons.
In den USA 1979 als „Don Martin Digs Deeper“ bei Warner Books erschienen.
Das Titelbild des Taschenbuchs ist wohl Martins persönliches Lieblingsbild, denn er verwendete es noch für ein US Comic Magazin namens „Honk!“, für ein Cracked Special, in der Zeit als er dorthin wechselte, und für „Brain Drolls“.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 MAD´s Almanach
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred & Alfred des Monats – Heinz Riech
  • SEITE 4-10 Filmparodie – EIN WILDER STIER IST NICHTS DAGEGEN
  • SEITE 11 Am Samstag , an der Ecke (Martin)
  • SEITE 12/13 Wieso hast du die Hausaufgaben nicht gemacht ?
  • SEITE 14-17 Dinge , die das Ansehen stärken (Jaffee)
  • SEITE 18/19 Das MAD – Thermometer
  • SEITE 20-22 Phantastische Reisen in die Alltagswelt
  • SEITE 23 Gestern , im Fernen Osten (Martin)
  • SEITE 24/25 Ein MAD-Blick auf die Viren
  • SEITE 26-29 MAD Report (Berg)
  • SEITE 30-32 Das MAD – Hassbuch für Bus und Bahn (Astalos)
  • SEITE 33 Spion & Spion
  • SEITE 35 MAD Faltblatt – Welches ist das Gespenstischeste Produkt Hollywoods ? (Jaffee)
  • RÜCKSEITE Kerker – Comic (Martin)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.