Deutsches MAD Nummer 251 mit einem Titelbild von Sam Viviano zu Ghostbusters 2

0
260
Deutsches MAD Nummer 251 (März 1990) mit einem Titelbild von Sam Viviano zu Ghostbusters 2
Deutsches MAD Nummer 251

Deutsches MAD Nummer 251 (März 1990) mit einem Titelbild von Sam Viviano zu Ghostbusters 2

verfasst von Michael Elias

Dieses Titelbild zu „Ghostbuster 2„, ist mal keine Nachzeichnung von Rolf Trautmann, obwohl er im Impressum steht. Nein, es handelt sich um das einzige Cover von Sam Viviano Illustrator in Deutschland von Williams.
Ruhig mal den Vergleich zum Original in der Bildergalerie wagen.
Die Parodie zum Geisterjäger Film hat Autor Stan Hart für Mort Drucker verfasst und heißt hier „Grossfruster II“. Im Gegensatz zur ersten Parodie, ein paar Jahre zuvor, ist diese Satire normal lang und nicht kurz gefasst.
Kurzgefasste Filmsatiren gibt es im nächsten Heft wieder, wenn es heißt „Videotheken Kritik“.
Auch im Heft : „MAD’s kleine Geisterkunde“ von Astalos, Don Bernardo mit „Webeanzeigen für den öffentlichen Dienst“, Duck Edwing „zieht gen Norden“, neue Spione von Bob Clarke & Edwing und der gute, alte Dave Berg.
„Comic Superhelden aus dem wirklichen Leben“, stammt in der US Ausgabe von Autor Mike Snider, dort hat er den Beitrag für Angelo Torres geschrieben. Im Deutschen Heft hat das Kollektiv Vielmeister den Stift in die Hand genommen und das ganze umgeschrieben und einige Helden von Rolf Trautmann zeichnen lassen. Ein paar Zeichnungen von Torres sind aber übrig geblieben.
Bus Verspätung, entfernte Liebe oder ätzende Hausaufgaben. In der Schule sind sie ungeschriebene Regeln. Das hat Autor Carsten Löw zum Artikel „Die wahren Schulregeln“ verleiten lassen, den Nils Fliegner illustrierte.
Mike Snider bekommt aber doch noch seine Namensgebung in diesem Magazin, für den Beitrag „Oscars für Bestleistungen der Kinobesucher“, gezeichnet von Sam Viviano.
Die Alfred Statur mit Spaten, wurde später für das MAD Buch „MAD about the Oscars“ modelliert und in Gold abgebildet. Zu sehen in der Bildergalerie.
Autor Werner H. Falk und I. Astalos erweisen sich als Erklärbären, und unterscheiden in ihrem Artikel zwischen „Harmlos und Gefährlich“.
MAD’s Mini Meister Sergio Aragonés guckt da lieber auf Geister. Leider nur auf 2 Seiten.
Mehr Geister von Aragonés gab es in der Dark Horse Serie „Boogeyman“.
Astalos ist mal wieder für das Faltblatt zuständig.
Auf der Rückseite ein neues altes Mini Poster von Don Martin aus dem US MAD Super Special Nr. 17 von 1975.
Die Vorschau Seite präsentiert das MAD Müll Nr. 6.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 MAD´s Almanach
  • SEITE 3 Fragen sie Alfred & Leserbriefe & Die MAD Liste des Monats – Reinhold Meissner
  • SEITE 4-9 Filmparodie – GROSSFRUSTER 2
  • SEITE 10 MADs kleine Geisterkunde (Astalos)
  • SEITE 11-14 Comic-Superhelden aus dem wirklichen Leben
  • SEITE 15-17 Duck Edwing zieht gen Norden (Edwing)
  • SEITE 18/19 Die wahren Schul-Regeln
  • SEITE 20 Spion & Spion
  • SEITE 21-23 Oscars für Bestleistungen der Kinobesucher
  • SEITE 24-27 MAD Report (Berg)
  • SEITE 28-30 Harmlos und gefährlich (Astalos)
  • SEITE 31 Die MAD Anschlagstafel
  • SEITE 32/33 MAD geht auf den Geist (Aragones)
  • SEITE 35 MAD Faltblatt – Was wird immer mehr zum grossen Abenteuer ? (Astalos)
  • RÜCKSEITE Das MAD Staatsbürgerposter

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein