Deutsches MAD Nummer 61 mit Valentinstag Titelbild von Frank Kelly Freas

0
47
Deutsches MAD Nummer 61
Deutsches MAD Nummer 61

Deutsches MAD Nummer 61 (Mai 1974) mit Valentinstag Titelbild von Frank Kelly Freas

verfasst von Michael Elias

Nach langer Zeit präsentiert das Deutsche MAD mal wieder ein Titelbild von Frank Kelly Freas. Es zeigt eigentlich ein Valentinstag Cover, erschienen auf dem US MAD Nr. 45, März 1959. Zu sehen, Alfred verliebt mit roten Ohren neben seiner Freundin „Moxie“. „Alles über Sex“ passt also irgendwie….
Der Titel ist nicht der einzige alte Beitrag in diesem Heft, das obendrein noch ein inoffizielles „Paul Coker Festival“ zu bieten hat.
Die Ausgabe startet mit einem Don Martin Comic.
„Schlagzeilen als Anregungen für neue Quizsendungen“, von Jack Davis und Dick DeBartolo, ist eine bitterböse Satire auf Quiz Shows und alt, zuerst erschienen im US MAD Nr. 114, Oktober 1967.
Teil 1 des Paul Coker Festivals, „MAD vergleicht die Schulgeneration von Einst und Jetzt“, geschrieben von Lou Silverstone.
„Der Teenager – Seine Aufzucht, Pflege und Haltung“, von Bob Clarke und Larry Siegel, ist eine Sachbuch Parodie. Parodiert werden die Bücher des Amerikanischen Kinderarzt und Psychiater Dr. Benjamin Spock, der 1946 das Buch „Säuglings- und Kinderpflege“ veröffentlicht hat. Erschienen im US MAD Nr. 129, September 1969.
Paul Coker Festival Teil 2, „Wohnwagen für Individualisten“, geschrieben und gezeichnet von Coker selbst.
Gefolgt vom Paul Coker Festivus Teil 3, „Es steht fest, daß du viel zu Dick bist, wenn…“, Text von Jack Kent, aus dem US MAD Nr. 128, Juli 1969.
Auch noch so ein „Oldie“ ist der MAD Report von Dave Berg zum Thema „Umzüge“, der ist aus dem US MAD Nr. 99, Dezember 1965.
„MAD Geschenke zum Muttertag“, ist auch nicht grade frisch, dafür aktuell zu Muttis Ehrentag. Der von Bob Clarke gezeichnete, nach einem Script von Tom Koch, stammt aus dem US MAD Nr. 72, Juli 1962.
Alte Beträge sind schön anzusehen, sie zeigen wie MAD vor 1967 funktioniert hat. Aber dosiert wäre besser, also ein Mix aus alt und neu.
"Attila Neumann", von Bob Clarke
„Attila Neumann“, von Bob Clarke
„Wie MAD den Kurzurlaub der Zukunft sieht“, ist ein weiterer „Oldie“, aus dem US MAD Nr. 80, April 1964, von Jack Rickard und Dick DeBartolo.
Der älteste Artikel ist zweifelsfrei „MAD’s ehrliches Hochzeitsalbum“, von Wallace Wood, aus dem US MAD Nr. 34, August 1957. Aber ein Wood Beitrag ist immer ein Genuss, weil er sich zu selten im Deutschen MAD verirrt.
Teil 4, des Paul Coker Festival sehen wir auf der Vorschau Seite, mit einer neuen Anzeigen Illu.
Auch noch im Heft, alte Beiträge von Don Martin und Antonio Prohias.
Auf der Rückseite eine weitere Alfred Galerie, aus dem US MAD Special Nr. 2 „Attila Neumann“, von Bob Clarke.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 Nachts gegen Elf… (Martin)
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred
  • SEITE 4-8 Schlagzeilen als Anregung für neue Quizsendungen
  • SEITE 9-10 MAD vergleicht die Schulgeneration von einst und jetzt
  • SEITE 11/12 Montag , vor dem Lift (Martin)
  • SEITE 13-16 Der Teenager – Seine Aufzucht , Pflege und Haltung
  • SEITE 17 Spion & Spion
  • SEITE 18/19 Wohnwagen für Individualisten
  • SEITE 20/21 Es steht fest , daß du viel zu dick bist , wenn…
  • SEITE 22-25 MAD Report – Umzüge (Berg)
  • SEITE 26/27 MAD – Geschenke zum Muttertag
  • SEITE 28/29 Wie MAD den Kurzurlaub der Zukunft sieht
  • SEITE 30-33 MAD´s ehrliches Hochzeitsalbum
  • SEITE 35 Der kurzsichtige Wudu-Priester (Martin)
  • RÜCKSEITE Postergalerie – Attila Neumann

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.