Deutsches MAD Nummer 62 mit 8 James Bond Film Parodien

0
45
Deutsches MAD Nummer 62
Deutsches MAD Nummer 62

Deutsches MAD Nummer 62 (Juni 1974) mit 8 James Bond Film Parodien

verfasst von Michael Elias

Alfred als Sohn des Schweizer Nationalhelden Wilhelm Tell, in Alpiner Kulisse. Dieses herrliche Pfeil/Apfel Titelbild hat Norman Mingo, nach einer Idee von Sergio Aragonés gemalt, und das schon im Jahre 1963, für die US Ausgabe Nr. 77.
Das Heft startet mit einem Comic von Don Martin, „Am Dienstag auf dem Polizei Revier“.
Mort Drucker und Arnie Kogen nehmen sich einer Mammutaufgabe an und parodieren gleich acht James Bond Filme, von „Dr. No“ bis „Leben und Sterben lassen“.
In den folgenden Jahren wird MAD noch drei weitere „James Bomb“ Satiren veröffentlichen, „Der Spion der mich liebte“, „Moonraker“ und „In tödlicher Mission“. „Der Mann mit dem Goldenen Colt“ wird ausgespart, das liegt wahrscheinlich daran, weil sowohl in Amerika als auch in Deutschland die vorliegende Parodie ebenfalls 1974 rauskam. Oder der „Goldene Colt“ zu schlecht für eine Satire war….
„Swimmingpools als Status Symbol von morgen“, von Bob Clarke und Sy Reit, ist ein älterer aber Sommerlicher Beitrag, aus dem US MAD Nr. 82, Oktober 1963.
„Trimm-Dich-Übungen im Straßenverkehr“, von Al Jaffee gezeichnet, nach einem Text von Frank Jacobs. Jacobs schrieb nicht weniger als drei MAD Paperbacks zum Thema Sport, leider schaffte es kein Buch ins Deutsche übersetzt zu werden. Das Wort „Trimm-Dich“ wurde von der Deutschen Übersetzung eingebracht, denn damals war diese Bewegung in Deutschland schwer populär.
„MAD Tricks zur Verhinderung eines Strafzettels“, von MAD Chef Trickster Dick DeBartolo. Die Autoscheibe im Hintergrund hat Bob Clarke gemalt. Clarke hat später noch weitere solcher Hintergründe für Artikel solcher Art gezeichnet, wie Pinnwände oder Buchrücken.
Ein schöner „Oldie“ kommt von Wallace Wood und Don Reilly, „Wenn das Baby Fotos seiner Eltern macht“, aus dem US MAD Nr. 69, März 1962.
RÜCKSEITE Werbung - Amika (Zigarretten)
RÜCKSEITE Werbung – Amika (Zigarretten)
Auch noch im Heft Antonio Prohias, Dave Berg und eine Abo Illu von Paul Coker.
„MAD-Fernkurs für Kellnerinen“, von Tom Koch und Jack Rickard, ein weiteres Mal aus dem US MAD Special Nr. 11.
Auf der Rückseite finden wir die allererste Deutsche Foto Werbeparodie von Jochen Widmann, Makaber aber gut, „Amika – Lungenkrebs. Die Moderne Todesart für den besonderen Geschmack“. Hat die Abschreckung geholfen?? Vielleicht Alfred als Schockbild auf Zigaretten Packungen?!

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 Am Dienstag auf dem Polizei Revier (Martin)
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred
  • SEITE 4-12 Filmparodie – JAMES BOMB – 8 MAL 007 = 0
  • SEITE 13-15 Swimming Pools als Status – Symbol von gestern
  • SEITE 16/17 Trimm-Dich-Übungen im Strassenverkehr (Jaffee)
  • SEITE 18/19 MAD Tricks zur Verhinderung eines Strafzettels
  • SEITE 20 Der grosse Bankraub (Martin)
  • SEITE 21-25 Wenn das Baby Fotos seiner Eltern macht
  • SEITE 26-28 MAD Report – Wassersport (Berg)
  • SEITE 29 Spion & Spion
  • SEITE 30-33 MAD-Fernkurs für Kellnerinnen
  • SEITE 35 Gestern nacht in einem Laboratorium
  • RÜCKSEITE Werbung – Amika (Zigarretten)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.