Deutsches MAD Nummer 85 mit der TV Parodie „Kung Fu“ mit David Carradine

0
88
Deutsches MAD Nummer 85
Deutsches MAD Nummer 85

Deutsches MAD Nummer 85 (Mai 1976) mit der TV Parodie „Kung Fu“ mit David Carradine

verfasst von Michael Elias

Mit „Kung Fu“ kommt die erfolgreiche ZDF TV Serie endlich ins Deutsche MAD. Auf dem Cover von Rolf Trautmann, zerbricht die Hand von Cane, gespielt von David Carradine, an dem Beton Schädel von Alfred. Doch nicht so Hirntod, wie auf der letzten Ausgabe!
Gewohnt startet Don Martin in den Wahnsinn, heute mit „Gestern, auf dem Bürgersteig“.
Den „Alfred des Monats“ bekommt der „Disco“ Moderator und Dünnbrettbohrer Ilja Richter.
Die TV Serie „Kung Fu“ hat David Carradine, Sohn des legendären Schauspieler John Carradine, über Nacht zum Star gemacht. Obwohl er zu der Zeit in eher kleinen Filmproduktionen mitspielte, erlebte er mit „Kill Bill“ einen späten Ruhm.
Nichts desto trotz haben die Idioten von MAD den Erfolg der Serie erkannt, und so erschufen Angelo Torres und Dick DeBartolo die Satire „Kung Pfui“.
Auch noch im Heft : Antonio Prohias, mehr Don Martin und Dave Berg blickt auf „Basteln und Handarbeit“.
„MAD’s großes Schul-Hassbuch“, von I. Astalos ist ein weiterer Höhepunkt des Zeichner für MAD. Viele Originale gingen ja damals in der Druckerei verloren. So hat Astalos einige seiner Beiträge für ein geplantes Special neugezeichnet. Einige dieser Seiten konnte ich ihm abkaufen, so auch dieses Hassbuch, im 1990iger Style. Zu sehen in der Bildergalerie.
„Redensarten – und ihre Bedeutung“, stammt aus dem MAD Super Special Nr. 18, Summer 1976, erschaffen von Stan Hart und Jack Rickard.
1976 feierte Amerika 200 Jahre Unabhängigkeit. Das nahm das US MAD zum Anlass, einige Beträge zur 200 Jahr Feier zu veröffentlichen. Im MAD Super Special Nr. 19, gab es sogar ein Heft, das sich mit dem Thema befasst, genannt „Madde“.
Nicht aus dem MAD Special, sondern aus der regulären US Ausgabe wurde ein Artikel übernommen, von den Uropas und Ur-Amis Jack Davis und Larry Siegel, „Historische Szenen, die MAD gerne Rekonstruieren würde“.
Schon in der letzten Ausgabe hat das Deutsche MAD einen Uralt Beitrag vom Mutterblatt aufgefrischt. Hier nimmt sich Rolf Trautmann einen Artikel von Al Jaffee zur Brust, der erstmals im US MAD Nr. 59, Dezember 1960 erschien, und damals von Wallace Wood gestaltet worden ist : „Die Eltern – Charakter, Aufzucht und Erziehung (21. – 60. Lebensjahr)“.
Die Vorletzte Seite gehört Sergio Aragonés mit „Die Küchenschabe“.
Auf der Rückseite ein neues Mädchen vom „Froschkönig“, von Don Martin, nach einer Idee von Don Edwing.
Die Besprechung von MAD Extra Nr. 4, „Don Martin’s Heile Welt“, die in der Vorschau Seite angekündigt wurde, folgt mit der nächsten Ausgabe.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 Gestern , auf dem Bürgersteig (Martin)
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred & Alfred des Monats – Ilja Richter
  • SEITE 4-10 Filmparodie – KUNG PFUI
  • SEITE 11 Spion & Spion
  • SEITE 12-14 MAD´s grosses Schul-Hassbuch (Astalos)
  • SEITE 15 Eines schönen morgens auf den Hügeln von Arizona (Martin)
  • SEITE 16-19 MAD Report – Basteln und Handarbeit (Berg)
  • SEITE 20/21 Redensarten – und ihre Bedeutung
  • SEITE 22-24 Historische Szenen , die MAD gerne rekonstruieren würde
  • SEITE 25-33 Die Eltern – Charakter , Aufzucht und Erziehung (21.-60. Lebensjahr)
  • SEITE 35 Die Küchenschabe (Aragones)
  • RÜCKSEITE Es war einmal…Der Froschkönig (Martin)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.