Deutsches MAD Nummer 84 mit der Film Parodie „Funny Lady“

0
99
Deutsches MAD Nummer 84
Deutsches MAD Nummer 84

Deutsches MAD Nummer 84 (April 1976) mit der Film Parodie „Funny Lady“

verfasst von Michael Elias

Das neue Gemälde von Rolf Trautmann, kommt uns wieder sehr surreal daher. Es zeigt wie der Gärtner mit seinem Heckentrimmer Alfreds halben Kopf wegsäbelt (würg!!). Entweder ist es Surreal, oder der gute Alfred ist einfach nur Hirntod.
„Auf der Suche nach Spuren in der Vergangenheit“, so heißt der Startcartoon von Don Martin.
Den „Alfred des Monats“ bekommt der damalige Bundespostminister Kurt Gscheidle. Damals unterstand der Post noch das Telefonwesen. Die Älteren werden sich noch erinnern….
Für „Die Typische Urlaubs-Werbung und die typische Urlaubs-Wirklichkeit“, verwendete das Deutsche MAD einen Uralt Text von Larry Siegel, aus dem US MAD Nr. 102, April 1966, und ließ ihn durch Zeichnungen von Trautmann zu neuen Leben erwecken. Im Original Artikel ging es um ein Luxus Apartment Haus. Hier hat Trautmann den Stil von Joe Orlando nicht kopiert, sondern eigene Bilder gemacht.
Ich vermute das Feuerstein den Text neuen Schwung verliehen hat, in Kooperation mit anderen Deutschen Textern wie Binder, Kirchmann oder Astalos. Belege gibt es dafür nicht.
Mit „Comics, die sich mit den Themen von heute befassen“, konnte das Deutsche MAD endlich diesen Beitrag ,vom US MAD Nr. 126, April 1969, übernehmen, den Frank Rideway mit Bob Clarke verfasst hat. Denn statt ihn zu kürzen, ist ja jetzt I. Astalos da, der sich jeder Comic Parodie annehmen konnte. Hier zeichnete er „Michael Vailant“ aus dem Comic Magazin „Zack“, und den Grafen aus der Marvel Serie „Die Gruft von Dracula“.
„MAD’s große Hochzeits Fibel“, von Dick DeBartolo und Jack Rickard, ist auch ein „Oldie“ und stammt vom US MAD Nr. 121, Juni 1968. Wenigstens ist es eine Juni Hochzeit.
Rückseite: Im Trüben gefischt
Rückseite: Im Trüben gefischt
Auch noch im Heft : Dave Berg geht unter die „Kleingärtner“, mehr Don Martin und die Spione von Antonio Prohias.
Wolfgang Szypura gibt seinen Einstand im Deutschen MAD, unter der Feder von Wolfgang Binder, mit einem Suchbild, „Wieviele Fehler enthält das Bild?“, heute auf einem Bahnhof der typischen Stadt Weizenheim.
„Fanny Blödy“, von Mort Drucker, nach einem Script von Stan Hart, ist die Filmparodie des Streifen „Funny Lady“, über das Leben der Amerikanischen Schauspielerin Fanny Brice, gespielt von Barbra Streisand.
„MAD’s Konversations Lexikon für die Deutschen Mundarten“, ist bei weitem kein Artikel eines Deutschen Teams. Es handelt sich um einen Artikel des US MAD Nr. 68, Januar 1962, von Joe Orlando gezeichnet und von den Autoren Gilbert Barnhill und Gary Belkin geschrieben. Belkin wurde aus dem Beitrag getilgt und durch den neuen Deutschen Autor Robert Stein ersetzt.
„Die MAD Lebenstabelle“ ist ein Beitrag der nur mit Bildern funktioniert, hier mit Köpfen gezeichnet von MAD Art Director John Putnam, geschrieben hat das ganze Frank Jacobs. Im Original heißt es „Alfreds Poor Almanac“.
Auf der Rückseite gibt es wieder was zum Nachdenken, „Ein Umweltbild, das wir ungern sehen möchten : Im Trüben gefischt“, von Tony Gracia, der das Foto geschossen hat.
In der Bildergalerie das Original aus dem US MAD.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 Auf der Suche nach den Spuren der Vergangenheit (Martin)
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred & Alfred des Monats – Kurt Gscheidle (Postminister)
  • SEITE 4-7 Die typische Urlaubs-Werbung …die typische Urlaubs-Wirklichkeit
  • SEITE 8-10 Comics , die sich mit den Themen von heute befassen (Astalos)
  • SEITE 11-13 MAD´s grosse Hochzeits-Fibel
  • SEITE 14-17 MAD Report – Kleingärtner (Berg)
  • SEITE 18/19 Wieviele Fehler enthält dieses Bild ? – Bahnhof
  • SEITE 20/21 Der wichtige Geschäftstermin (Martin)
  • SEITE 22-28 Filmparodie – FANNY BLÖDY
  • SEITE 29-31 MAD´s Konversations-Lexikon für die deutschen Mundarten
  • SEITE 32/33 Die MAD-Lebenstabelle
  • SEITE 35 Spion & Spion
  • RÜCKSEITE Miniposter – Im Trüben gefischt !

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.