Deutsches MAD Nummer 2 mit Flipper und Laurence von Arabien

0
49
Deutsches MAD Nummer 2
Deutsches MAD Nummer 2

Deutsches MAD Nummer 2 mit Flipper und Laurence von Arabien

verfasst von Michael Elias

Das Heft Nr. 1 ist wohlwollend aufgenommen worden. Die ganze Auflage freilich nicht ganz verkauft. Was von Buchhandlungen und Kioske zurück geschickt wurde, wurde zu einem Teil eingestampft oder zum anderen Teil in den Zweitausendeins Sammelbänden für 9,90 DM verramscht.
Auch so eine Philosophie, das verramschen, das wurde später nicht nur zu einer Art Selbstironie, sondern zum Erfolgsgeheimnis und zur Geldmaschine : Sammel-MAD, MAD Müll und MAD Mini Müll.
Heft 2 nun folgt dem Konzept des Vorgängers, Norman Mingo’s klassisches Titelbild (übernommen vom US MAD Nr. 98, Oktober 1965). Beim MAD Logo muss man schon genauer hinschauen oder gleich die Lupe zur Hand nehmen, um die ganzen Details zu erkennen, die Al Jaffee gezeichnet hat.
Jaffee war nicht der einzige, der als Gimmick das Logo mit winzigen Zeichnungen zum Leben brachte . Weitere Zeichner waren Harvey Kurtzman, Dave Berg, Don Martin, Bob Clarke und Antonio Prohias. Von Wallace Wood’s Logo gibt es nur Skizzen. Sergio Aragonés hat das Logo für einen Briefkopf bearbeitet und Tomas Bunk hätte beinahe ein neues für das California MAD gemacht, aber der Rückzug oder die Entlassung von Bill Morrison haben das leider verhindert. Später hat das Deutsche MAD noch lange Zeit das Schwedische Logo genutzt, aber dazu später.
Die Seite 2 preist Alfred E. Neuman nun als Erfinder des sauren Aufstoßens an. Im Impressum steht, dass das Heft in Zusammenarbeit mit Williams Förlags AB, Stockholm, Sweden, Nassau entstand. Diese Zusammenarbeit wird noch einige Ausgaben bestehen.
Wolfgang M. Biehler ist weiterhin Chefredakteur. Hervorzuheben als Redakteur ist Rolf Werner Liersch. Der 1943 geborene, ist Hauptsächlich als Science Fiction Autor tätig, er wird MAD noch bis 1971 begleiten.
Neben der „Usual Gang of Idiots“ gesellt sich neu Paul Coker, Jr und Wallace Wood hinzu. Wood hat hier den berühmten Alfred Stammbaum gezeichnet.
Mort Drucker hat wieder zwei Parodien gestaltet, Flipper und Laurence von Arabien.
Die große Frage zu diesem MAD Heft ist, sind die Leserbriefe alle echt???

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 1 Inhaltsverzeichnis
  • SEITE 2 Leserbriefe
  • SEITE 3 Eines Morgens beim Augenarzt (Martin)
  • SEITE 4-7 Glückwunschkartenhersteller des Jahres
  • SEITE 8 Spion & Spion
  • SEITE 9-10 Unsere kleinsten Freunde
  • SEITE 11/12 Nervensägen am Telefon (Jaffee)
  • SEITE 13/14 Wie MAD zurückschlagen würde
  • SEITE 15-19 Filmparodie – FLIPPER
  • SEITE 20/21 Der Haarschnitt (Martin)
  • SEITE 22-27 Filmparodie – LAWRENCE O´TOOLE VON ARABIEN
  • SEITE 28 /30 Die mechanische Sekretärin
  • SEITE 31-33 Alfred E. Neumanns Stammbaum
  • SEITE 34 Werbung – Before Seven (After Eight)
  • RÜCKSEITE Werbung – Tiparillo

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.