Deutsches MAD Nummer 1 – Der Anfang einer deutschen Magazin Legende

0
220
Deutsches MAD Nummer 1
Deutsches MAD Nummer 1

Deutsches MAD Nummer 1 – Der Anfang einer deutschen Magazin Legende

verfasst von Michael Elias

Auf dem Titelbild der Nr. 1 grinst uns im September 1967 zum ersten Mal Alfred E. Neumann an. In den ersten Ausgaben noch Neumann mit einem „N“.
Auf Seite 2 grinst er uns weiter an, und unter dem von Harvey Kurtzman gestalteten MAD Logo, gibt es ein Zitat von Neumann, der dann noch als „Held der freien Welt“ beworben wird.
Harvey Kurtzman (1924-1993), der Erfinder von MAD, der in der satirischen Comic Welt mit Humbug, Help oder Trump, Geschichte geschrieben hat, kam im Deutschen MAD kaum vor. In Amerika lag seine Hauptarbeit für MAD in den Ausgaben 1-23. Als es noch ein 10 Cent Comic Heft war. Als MAD ab Nr. 24 ein Magazin wurde, hielt es ihn noch bis Heft 29. Danach schnappte er sich Will Elder und Jack Davis und erfand andere Projekte. Jack Davis kam nach einigen Jahren zurück. Kurtzman und Elder kamen als Gespann in den 1980igern für einige Ausgaben wieder, aber ohne eigene Texte, aber mit viel „Chicken fat“.
Auf Seite 3 findet sich die „MAD Philosophie„, eine Art Gebrauchsanweisung für den Umgang mit MAD, für die nicht ganz so verschnarchte Leserschaft, schließlich gab es in Sachen Schwarzer Humor Pardon, und das war damals schon eine Institution.
MAD 1 hatte alles was noch in Jahrzehnten erfolgreich werden sollte: Don Martin, Spion & Spion, Film- und TV Satiren („Der Spion der aus der Kälte kam“ und „Verschollen im Weltraum“) oder Kluge Antworten auf Dumme Fragen.
Zeichner und Autoren der Ausgabe sind : Don Martin, Joe Orlando, Antonio Prohias, Mort Drucker, Bob Clarke, George Woodbridge, Al Jaffee und Frank Frazetta, Don „Duck“ Edwing, Stan Hart, Arnie Kogen, Phil Hahn, Jack Hanrahan, Tom Koch und Dick DeBartolo.
Als Chefredakteur diente für einige Ausgaben der spätere Kaputt (Würg!!!) Verleger Wolfgang M. Biehler.
Auch interessant zu erwähnen das BSV Heft erschien in Zusammenarbeit mit Atlantic Publishing Corporation, LTD, Nassau!!!!
Die großen Fragen zu dieser Ausgabe sind :
Hat die Abo Anzeige Dave Berg gezeichnet, stammt die Basch Anzeigen Parodie aus dem UK MAD, und, wie geht der Wahnsinn weiter????

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 1 Inhaltsangabe
  • SEITE 2 Die MAD – Philosophie
  • SEITE 3 Ein peinlicher Vorfall (Martin)
  • SEITE 4-8 Der Party – Manager des Jahres
  • SEITE 9 Spion & Spion
  • SEITE 10-15 Filmparodie – DER SPION , DER INS WARME WOLLTE
  • SEITE 16 Beim Schneider (Martin)
  • SEITE 17/18 Verkehrschilder die wir unbedingt benötigen
  • SEITE 19/20 MAD – Lehrbrief zur Erweiterung der Fachkenntnisse für junge Verbrecher
  • SEITE 21-24 Das MAD – Lesebuch – 1.-3. Klasse der Wohlstandsgesellschaft
  • SEITE 25-27 So antwortet MAD auf dumme Fragen
  • SEITE 28-33 Filmparodie – IM WELTRAUM VERSCHOLLEN
  • SEITE 34 Werbung – Basch (Dash-Waschmittel)
  • RÜCKSEITE Eines Morgens im Dschungel (Edwing)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.