Deutsches MAD Nummer 288 mit Demolition Man und „Wer ist hier der Boss?“

0
269
Deutsches MAD Nummer 288 (Februar 1994) mit Demolition Man und "Wer ist hier der Boss?"
Deutsches MAD Nummer 288

Deutsches MAD Nummer 288 (Februar 1994) mit Demolition Man und „Wer ist hier der Boss?“

verfasst von Michael Elias

Der Film „Demolition Man“ kommt in diesem Heft nicht vor, noch hat das US Mutterblatt eine Satire davon gemacht. Dennoch ist Kraftprotz Sylvester Stallone immer gut für einen Titel Gag, vor allem dann, wenn seine damalige Frau Brigitte Nielsen ihm sein bestes Stück wegsprengt.
Alfred sehen wir auf dem Gregor Mecklenburg Cover im Wesley Snipes Outfit.
Und schon wieder drei MAD Leser auf dem Titel. Frau Nielsen ihr Einsatz bitte.
Das Jahr 1994 bringt einige Veränderungen mit sich. Die prägnanteste, mit dieser Ausgabe ist der Umschlag stabiler. Ab den nächsten Heft wird die Ausgabe um einige cm höher, das bleibt so bis zur finalen Nummer.
Ach schön waren die Zeiten, als in Deutschland Anfang der 1990iger Jahre die Fernsehköche sich noch in den dritten Programmen tumelten und dort fast unter Ausschluß der Öffentlichkeit brutzelten. Tim Mälzer und Co müssen diesen Artikel von John Caldwell gelesen haben, „Das MAD-Seminar für den erfolgreichen Fernsehkoch“.
Tony Danza und Alyssa Milano wurden durch die TV Serie „Wer ist hier der Boss?“ einen breiten Publikum bekannt. Beide basteln grade an eine Fortsetzung der Serie. In Deutschland lief die Sitcom auf RTL. Danza wurde in der Deutschen Bearbeitung von Thommi Piper gesprochen, der zuvor als Alf zu hören war.
Die Satire „Wer ist hier der Doofe?“, verfasste Dennis Snee für Mort Drucker.
Auch im Heft : Duck Edwing, neue Spione von Dave Manak & Russ Cooper, ein Don Martin Klassiker, „Mathe Aufgaben aus dem wirklichen Leben“ von Paul Petersdorf, sowie der gute alte Dave Berg.
Preisausschreiben locken immer mit attraktiven Preisen, aber warum nicht mal den Spieß umdrehen? Das hat Paul Peter Porges getan und sich „8 Preisausschreiben Preise, die keiner haben wollte“ ausgedacht.
Der neue Ekel Zeichner Tom Cheney zeigt in seinem Artikel, dass der Tod nicht unbedingt das Ende des „Spaßes“ bedeuten muss, in „Olympische Sportarten für die Toten“.
Rüpel Russen gab es schon immer und nicht nur seit Putin. Wladimir Schirinowski war so einer. Ende 1993 droht der rechte Politiker den Westen mit dem 3. Weltkrieg. Solche Hassgebaren sind nicht ernst zu nehmen, und sollten, so wie es I. Astalos tat, in einem satirischen Beitrag verarbeitet werden, MAD-Methoden gegen den 3. Weltkrieg“.
Hier sehen wir die Auferstehung vom Kollektiv Frank Vielmeister als Texter, wahrscheinlich Astalos, Neumann, Petersdorf.
Auch Disney Zeichentrickfilme bekommen ab nun ihre Filmparodie im US MAD. „Aladdin“ macht in der Deutschen Ausgabe den Anfang. „König der Löwen“, „Die Schöne und das Biest“ sowie „Der Glöckner von Notre Dame“ folgen. Robin Williams als Stimme des Dschini, ist der bekannteste Sprecher in der Original Version. In der Deutschen Fassung natürlich von Peer Augustinski, dem Stammsprecher von Williams gesprochen. Der Deutsche Zeichner Andreas Deja war für die Animation des Bösewicht Dschafar verantwortlich.
Die Parodie stammt von Film Kenner Stan Hart und Angelo Torres und heißt in der MAD Version „Aladdumm“.
Kamikaze Autor Mike Snider versucht sich, zusammen mit den Briten Sir Harry North, Esq., als Aufschneider, „Es ist zwar völlig aussichtslos, aber du kannst es trotzdem mal versuchen…“.
Eine Anzeigenparodie von Nichtraucher Frerk H. Neumann, gezeichnet von Gerrit Schwaner, „Lungenstreik. Sonst nichts.“
Auf der Rückseite eine neue Alfred Galerie von Gregor Mecklenburg, „Alfred E. Münchhausen“.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 Neumanns News
  • SEITE 3 MADs Tohuwabohu
  • SEITE 4/5 Das MAD Seminar für den erfolgreichen Fernsehkoch
  • SEITE 6-10 Filmparodie – WER IST HIER DER DOOFIE ?
  • SEITE 11 Neulich , überm Polarkreis (Edwing)
  • SEITE 12/13 Preisausschreibenpreise , die keiner haben wollte
  • SEITE 14/15 Olympische Sportarten für die Toten
  • SEITE 16/17 MAD – Methoden gegen den 3. Weltkrieg (Astalos)
  • SEITE 18/19 Etwas längere Produktnamen , die zur Abwechslung mal ehrlich sind
  • SEITE 20-22 MAD spielt Basketball (Aragones)
  • SEITE 23 Der Elektriker (Martin)
  • SEITE 24-26 Neues von der Berg – Wacht (Berg)
  • SEITE 27 Spion & Spion
  • SEITE 28 Sehr theoretische Mathe-Aufgaben , deren Lösungen im wirklichen Leben ganz anders richtig sind
  • SEITE 29-32 Filmparodie – ALADDUMM
  • SEITE 33/34 Du kannst´s ja trotzdem mal versuchen…
  • SEITE 35 Dichtung und Wahrheit – Werbung Lucky Strike
  • RÜCKSEITE Postergalerie – Alfred E. Münchhausen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein