Deutsches MAD Nummer 289 mit Deep Space Nine und den Bundestagswahlen 1994

0
236
Deutsches MAD Nummer 289 (April 1994) mit Deep Space Nine und den Bundestagswahlen 1994
Deutsches MAD Nummer 289

Deutsches MAD Nummer 289 (April 1994) mit Deep Space Nine und den Bundestagswahlen 1994

verfasst von Michael Elias

Die heutige Ausgabe ist die erste von den 12 letzten Nummern, die um einige cm höher ist als die letzten 288.
Im Impressum ist auch einiges neu, ab sofort ist Frerk H. Neumann nicht mehr Redaktions Assi, seine „Neumanns News“ gibt es aber weiterhin, aber ab nächster Ausgabe wieder.
Außerdem im Impressum zu finden das erste Mal die US Chefredakteurin (Editor in Chief) Jeannette Kahn und der US Verleger Paul Levitz Erwähnung. Beide haben den EC Verlag unter einen Dach mit DC Publishing gebracht. Das ist aber keine so große Neuigkeit, weil MAD eh schon seit den 1980igern zu Time-Warner gehört.
Auf dem Titel ist noch alles gleich. Gregor Mecklenburgs Bild beschäftigt sich mit der bevorstehenden Bundestagswahl 1994, zwischen Helmut Kohl (CDU) und Rudolf Scharping (SPD). Der Gewinner wurde Kohl (Spoiler), es wird seine letzte Amtsperiode, bevor ihn Gerhard Schröder 1998 ablösen wird.
Das vorliegende Heft beginnt auf Seite 2 und endet auf der vorletzten Seite mit einem Knüpfbild von Maestro Sergio Aragonés gestaltet, aus dem US MAD Super Special Nr. 29, Winter 1979. Eines dieser Knüpfbilder, die das Deutsche MAD in ihrer Nr. 156 aus Platz Gründen nicht berücksichtigen konnte.
Das Heft startet regulär mit der Frage, „Rezension/Depression?“. Gestellt von Autor Desmond Devlin und Zeichner Paul Coker, Jr., dessen Angaben zum Artikel nicht vermerkt sind. Das passiert leider jetzt öfter, auch das die Druckqualtät nicht stimmt und alles düster oder Fotokopiert wirkt.
Auch im Heft : „TV Programme, die wir dringend brauchen II“ von Paul Petersdorf und Astalos, zweimal Duck Edwing, „Briefe die keiner zu Ende liest“ von Autor ?, „Karriereplan für alle“ von Mike Snider und Bob Clarke, neue Spione von Dave Manak & Jonathan Bresman, ein Don Martin Klassiker, sowie der gute, alte Dave Berg.
Auf dem Titelbild haben wir es schon kurz erblickten dürfen, das Cover von Mort Drucker zum Star Trek Spin-off „Deep Space Nine“, das in Deutschland in SAT.1 lief. Und hier ist schon die Satire, die ebenfalls von Drucker illustriert wurde, „Deep Space Swine“ von Autor Dick DeBartolo.
Die heimlichen Stars der Serie sind Odo, der Ferengi Quark und sein ewiger Gast Morn. Die letzten beiden sind auch vier Ausgaben auf einem Foto im „Letters and Tomatoes Dept.“ zu sehen.
Beides Drucker Cover und Foto in der Bildergalerie.
Sergio Aragonés nimmt uns in seinem neuen Marginal mit zum Zocken, er entlarvt dabei die Doppelmoral von Geistlichen, Polizei und Lustmolchen.
Wer uns da so laziv vom Magazin „Der Müllionär“ anschaut, ist Marlene Dietrich in ihrer berühmten Pose aus dem Film „Der blaue Engel“. Der blaue Engel ist auch Sinnbild und Symbol für eine saubere Umwelt. Das prangert I. Astalos auch mit seiner Magazin Satire an, Müllentsorgung und Verschmutzung.
Das gute Comedians zuweilen in miesen Komödien mitspielen müssen, das hat nicht zuletzt Robin Williams erfahren müssen. Merkwürdigerweise waren es seine ernsten Rollen, die ihm Ruhm und Respekt einbrachten, wie „Der Club der Toten Dichter“ und „Good Will Hunting“, für den er einen Oscar bekam. Doch was bedeuten heute schon Oscars?! Keinen Filmpreis würde er für die Travestie/Familienkomödie „Mensch, Pappi ist ’ne Frau“, nein, „Mrs. Doubtfire“ erhalten.
Die Parodie kommt von Film Kenner Stan Hart und Angelo Torres, „Mist! Au Weia!“.
In der Bildergalerie der Original Magazin Splash und ein Robin Williams von Mort Drucker.
Auf der Rückseite eine neue Alfred Galerie von Gregor Mecklenburg, „Alfred E. Sapiens“.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 Schnurstrax linke Seite – Seilziehende Teufel (Aragones)
  • SEITE 3 MADs Tohuwabohu
  • SEITE 4-6 Rezession oder Depression ?
  • SEITE 7 TV – Programme , die wir ganz dringend auch noch brauchen Teil 2
  • SEITE 8-12 Filmparodie – DEEP SPACE SWINE
  • SEITE 13 Das mexikanische Macho-Massaker (Edwing)
  • SEITE 14-16 MAD bei den Zockern (Aragones)
  • SEITE 17 Briefe , die keiner zuende liest
  • SEITE 18/19 Karriereplan für alle
  • SEITE 20 Spion & Spion
  • SEITE 21-24 Das Magazin für den erfolgreichen Entsorger – Der Müllionär (Astalos)
  • SEITE 25 Gestern , ziemlich früh (Martin)
  • SEITE 26-28 Neues von der Berg – Wacht (Berg)
  • SEITE 29-33 Filmparodie – MIST! AU WEIA!
  • SEITE 34 Abends , unter alten arbeitslosen Akademikern (Edwing)
  • SEITE 35 Schnurstrax rechte Seite – Seilziehende Engel (Aragones)
  • RÜCKSEITE Postergalerie – Alfred E. Sapiens

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein