Deutsches MAD Nummer 63 mit der zu heissen Marylin Monroe

0
44
Deutsches MAD Nummer 63
Deutsches MAD Nummer 63

Deutsches MAD Nummer 63 (Juli 1974) mit der zu heissen Marylin Monroe

verfasst von Michael Elias

Das verrückteste Magazin der Welt präsentiert mal wieder ein surreales Titelbild mit Alfred am Strand. Gemalt von Norman Mingo, nach einer Idee von Sergio Aragonés.
Für viele in der Gruppe und auch für mich, war das vorliegende Heft der Einstieg in die MAD Welt von Gestern. Denn damals in den 1980iger brachte Williams den ersten MAD Müll Band auf dem Markt, mit einem neuen Cover von Rolf Trautmann und einer Auswahl an Heften zwischen 63-100.
Der Startcartoon kommt heute von Sergio Aragonés, „Die Flugzeug Entführung“ stammt aus dem US MAD Super Special Nr. 12.
„Fernseh Programme für die Stunde nach Mitternacht“, von Wallace Wood und Frank Jacobs, ist ein „Oldie“ und erschien zuerst im US MAD Nr. 65, September 1961.
Danach Märchen Stunde mit Don Martin, Rapunzel, der Froschkönig und König Artus zeigen, was „Letzten Dienstag im Mittelalter“ geschah.
Noch ein Artikel aus dem US MAD Super Special Nr. 12, von Tom Koch und Jack Rickard, es folgt dem MAD-Fernkurs für Kellnerinen aus der letzten Ausgabe, diesmal sind die „Tankstellenwächter“ an der Reihe.
Auch noch im Heft Dave Berg, Antonio Prohias, Bob Clarke und noch mehr Don Martin.
„Traum-Mädchen“ ist ein weiterer älterer Beitrag von Jack Rickard und Don Reilly, aus dem US MAD Nr. 71, Juni 1962.
Einen Filmklassiker präsentieren Mort Drucker und Larry Siegel mit „Plapper Moon“ (Paper Moon, USA 1973), des Regisseurs Peter Bogdanovich, der Anfang 2022 im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Die Hauptrollen spielen Ryan O’Neal und seine Tochter Tatum. Der Film spielt in Amerika der großen Depression 1935, und bediente damals in den 1970iger die populäre Nostalgie Welle. Weitere Filme dieser Art sollten folgen, wie „American Graffiti“ oder „Der Clou“.
Das US MAD spendierte dem Film „Paper Moon“ auch ein Cover, gemalt von Norman Mingo.
Die Rückseite gehört Horst B. Baerenz mit einer „sexy“ Alfred Galerie, „Marylin Neumann“. Von Marylin gibt es noch eine erste Version, die war Herbert Feuerstein aber zu „heiß“. Ist heute in der Kollektion von Bernd Engel.
Zwei Seiten vorher auf der Vorschau Seite, lacht uns eine neue Abo Illu von Paul Coker an. Und das erste MAD Extra, das noch eine Themenausgabe ist und sich um Sport Beiträge aus vergangenen Ausgaben dreht. Das neue Titelbild ist von Baerenz, der auch auf der vorletzten Seite eine neue Anzeigen Parodie gezeichnet hat. Bei der Wochenzeitung „Die Zeit“ heißt der Slogan „Dahinter steckt immer ein kluger Kopf“, bei MAD ist es „…ein dummer Kopf“.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 Die Flugzeug – Entführung (Aragones)
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen Sie Alfred
  • SEITE 4-7 Fernsehprogramme für die Stunden nach Mitternacht
  • SEITE 8/9 Letzten Dienstag im Mittelalter (Martin)
  • SEITE 10-13 MAD – Fernkurs für Tankstellenwärter
  • SEITE 14-16 Woraus setzt sich dieser Mensch zusammen ?
  • SEITE 17 Spion & Spion
  • SEITE 18-21 MAD Report – Der Boss (Berg)
  • SEITE 22/23 Der Geniale Erfinder (Martin)
  • SEITE 24/25 Traum – Mädchen
  • SEITE 26-33 Filmparodie – PLAPPERMOON
  • SEITE 35 Dienstag , links neben dem Kongo (Martin)
  • RÜCKSEITE Postergalerie – Marylin Neumann

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.