Don Martin

0
393

Don Martin war ein Meister!

Nennt man seinen Namen, denkt man an das Mad Magazin und abgeknickte Schuhe. Geboren wurde er am 18. Mai 1931 in Paterson im Bundesstaat New Jersey. Im Stadtteil Brookside ist er aufgewachsen bis sie aufs Land, in die Nähe von Morristown gezogen sind. Seine Bestimmung entwickelte sich bereits während der Schulzeit, er zeichnete von morgens bis abends Cartoons. Eine Leidenschaft, die sich noch durch die Nähe zu New York, rd. 50 km sind es bis nach Manhatten, als ein grosses Geschenk für Freunde von Slapstick, schwarzem Humor und grossartiger Zeichnungen herausstellen sollte. Kein Geld für eine Reise nach Manhattan? Hol Dir diese Gutscheincodes und versuche Dein Glück.

MAD Künstler Don Martin
MAD Künstler Don Martin

Sein Talent bekam einen ersten Feinschliff auf der Newark School of Fine and Industrial Art. Er studierte drei Jahre lang Cartooning, Illustration und Fine Arts. Anschliessend ging er nach Philadelphia und besuchte für ein weiteres Jahr die Pennsylvania Academy of the Fine Arts. Zurück in der Heimat Morristown jobbte er und bewarb sich bald erfolgreich bei einem Kunstatelier in New York.

Neue Möglichkeiten boten sich sein „Können“ anzubieten und somit verdiente er sich schon bald mit Auftragsarbeiten für u.a. Science Fiction Magazine etwas dazu.

Das Mad Magazine wurde 1952 in Lower Manhatten in der Lafayette Street gegründet. Auf eine Empfehlung hin stellte er sich 1955 mit seinen Werken vor und wurde prompt engagiert. Im September 1956 erschien sein erstes Werk im Magazin. Anfang der 60er Jahre wechselten sie in die Madison Avenue, er war bis 1987 hier tätig, dass sie dann auch als „485 MADison Avenue“ im Impressum so beworben haben.

Er spielte sehr geschickt mit Proportionen. Beine und Arme dünn, lang und konturlos, das war ein Mann. Eine Frau hingegen war selten ohne Kurven zu sehen. Mit Mut und schnellen Schrittes trauten sich seine Helden der Gesellschaft völlig schmerzfrei überall hin, selbst wenn dort nichts Gutes lauerte. Höflich und elegant gekleidet, mal behaart und ungepflegt, um dann im nächsten Moment irgendetwas schweres vor, auf, oder über den Kopf zu bekommen. Bei ihm reichte der Gesichtausdruck gepaart mit einem „SHTOINK“, „CHOMP“ und „SLURP“! Manch ein Laut schaffte es auf T-Shirts, in Serien und Filme.

Das erste Don Martin Taschenbuch aus Deutschland
Das erste Don Martin Taschenbuch aus Deutschland

Es gab einige herausragende Zeichner und begnadete Texter, die mit ihrer Handschrift die Auflagen in die Höhe schiessen liessen. Neid, Missgunst oder Konkurrenzdenken war unter ihnen fehl am Platz. Alle waren Stolz ein Teil von Mad zu sein und freuten sich über die wachsende Beliebtheit. Das Arbeitsklima zwischen ihm und Verleger Gaines war jedoch nicht immer optimal. Nach einem Streit verliess er 1987 für immer das Magazin, die Verkaufszahlen gingen zurück und haben sich seitdem nicht mehr erholt. Auch wenn er oft kopiert wurde, war das Magazin doch nicht mehr dasselbe.

Parallel zu seinem Wirken im Mad Magazin hat er Taschenbücher gezeichnet und verschiedene Texter engagiert. Es kam schon mal vor, dass er tagelang das Haus nicht verlassen hat.Sie waren ein voller Erfolg, auch für mehrere Verlage u.a.: der Lübbe Verlag, Williams in Hamburg, Condor-Interpart in Berlin, Panini und auch Signet NY sowie Warner Books NY. Die Rechte gab er nie ab. Berühmt und unvergessen wurde er jedoch durch seine einzigartigen Werke im Mad Magazine.

Im Jahre 2007 legte der amerikanische Verlag Running Press das Highlight für jeden Bewunderer von Don Martin auf: „The Completely Mad Don Martin“. In der Reihe „Mad’s Greatest Artists“ werden die grossen Zeichner des Magazins geehrt, ehemalige Kollegen und berühmte Fans lassen sich nicht lange bitten einen Kommentar über den jeweiligen Künstler zum Besten zu geben.

Die Don Martin-Ausgabe war auch sehr gefragt. Neben seltenen Fotos und unbekannten Originalen findet man jedes einzelne Werk, dass Don Martin zwischen 1957 und 1987 im Mad Magazin veröffentlicht hat. 

Nahezu sein ganzes Leben machte ihm sein Augenlicht zu schaffen. Mit 18 Jahren, kurz nach Abschluss der High School legte er sich das erste Mal unter das Messer. Ein weiteres Mal im Jahre 1989. Meistens war er Brillenträger, hin und wieder sah man ihn auch mit Kontaktlinsen. Gelegentlich nutzte er bei der Arbeit spezielle Vergrösserungs Hilfen. Die Entscheidung zur zweiten Operation fiel ihm schwer, war doch schon der erste Eingriff viele Jahre zuvor mit starken Schmerzen verbunden.

Italienisches Don Martin Buch
Italienisches Don Martin Buch

Don Martin heiratete seine Frau Norma im Jahre 1979. Er war aktiver Sammler von Mützenabzeichen aller Shipping Companys aus der ganzen Welt. 

Unvergessen bis heute starb er im Alter von 68 am 6. Januar 2000 in Miami, im Stadtteil Coconut Grove im Bundestaat Florida an Krebs. Er hinterlässt seine Frau Norma Haimes Martin, einen Sohn und einen Enkel.

Auf MADtrash.com ist eine komplette Bibliografie von Don Martin aufgelistet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.