Deutsches MAD Nummer 263 singt mit der 90er Boy Group New Kids on the Block

0
227
Deutsches MAD Nummer 263 (März 1991) singt mit der 90er Boy Group New Kids on the Block
Deutsches MAD Nummer 263

Deutsches MAD Nummer 263 (März 1991) singt mit der 90er Boy Group New Kids on the Block

verfasst von Michael Elias

Die Mutter aller modernen Boy Groups auf der Titelseite von MAD : The New Kids on the Block. Unser Alfred macht das richtige, er kann das gejaule nicht ertragen.
Das Cover hier ist eine Seltenheit, denn es wurde nach langer Zeit wieder vom US Mutterblatt übernommen und stammt diesmal 100%ig von Richard Williams, und nicht von Rolf Trautmann, wie im Impressum angegeben.
„Moonlighting“ oder wie RTL die Serie nannte „Das Model und der Schnüffler“, war das Sprungbrett für Bruce Willis, der bis dato, 1985, noch unbekannt war, und kurz davor war mit „Stirb Langsam“, seinen Ruf als Action Star zu festigen. Heute macht Willis eher mit traurigen Nachrichten auf sich Aufmerksam, denn seit diesem Jahr wurde bekannt das er an Demenz erkrankt ist. Mit der Schauspielerei hat er ja schon letztes Jahr aufgehört.
Der Co-Star der Serie ist Cybil Shepard, sie spielt ein ehemaliges Modell, das eine Detektei eröffnet hat. Für US Autor Dick DeBartolo und Zeichner Mort Drucker ist das egal, sie nennen ihre Satire, „Das Blödel und der Schnarcher“.
Das US MAD hat sich immer schon mit dem Zeitgeist beschäftigt, sowie das was zu der Zeit in der Musikwelt angesagt war. So ein Phänomen war die Boy Group „The New Kids on the Block“. „Die Hits der New Kids im nächsten Jahrhundert“, wurde von Greg Theakston gezeichnet, der Text stammt im Original vom Autoren Duo und Dumpfnüsse der MAD Redaktion Charlie Kadau und Joe Raiola. In der Deutschen Fassung hat das Kollektiv Vielmeister seine Finger im Spiel.
Auch im Heft : zweimal Duck Edwing, neue Spione von Bob Clarke & Edwing, „Aufnahme Klauseln, die keiner kennt“ von Paul Petersdorf, ein Don Martin Klassiker, Peter Waschkewitz & Nils Fliegner mit „Steinreich“, und der gute, alte Dave Berg.
Autor Frank Jacobs und Hobby Poet nimmt sich der Komplizierten Dinge des Lebens an, „Wirklich schwierig ist…“, und Paul Coker, Jr liefert die Zeichnungen dazu.
MAD bekämpft den „Lauscher an der Wand“, US Autor Mike Snider hat sich dazu diesen Artikel ausgedacht, „So schockiert man heimlich Lauscher“. Bob Jones hat das alles bebildert. Jones kommt ab jetzt bis 1996 nur noch sporadisch im Heft vor.
Haustiere sind was feines. Viele Kinder wachsen mit ihnen auf und sind aus dem Leben nicht wegzudenken. Der Wiener Paul Peter Porges sieht das etwas anders, „Die 9 wahren Gründe, warum dir deine Eltern kein Haustier erlauben“.
I. Astalos wiederum widmet sich dem Freund und Helfer und stellt einen Bestellkatalog zusammen, „Bio Bulle – Öko Hilfe aus dem Tierreich für unsere Polizei“. Denn, wer braucht Schlagstöcke, Schusswaffen oder andere Sachen, wenn die Welt der Tiere und die Menschen zusammen arbeiten könnten. Wiedermal eine Utopie von Astalos.
Das Faltblatt von Altmeister Al Jaffee beschäftigt sich mit Zigaretten Verpackungen.
Auf der Rückseite beschert uns Astalos ein neues „Märchen von Rapunzel“.
Die Vorschau Seite hat das „neue“ MAD Müll Nr. 7, Titelbild von Rolf Trautmann.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 MAD´s Almanach
  • SEITE 3 Fragen sie Alfred & Leserbriefe & Die MAD Liste des Monats – Lindenstraße
  • SEITE 4-9 Filmparodie – DAS BLÖDEL UND DER SCHNARCHER
  • SEITE 10 In der Praxis von Dr. med. Fröhn (Edwing)
  • SEITE 11/12 Die Hits der New Kids im nächsten Jahrhundert
  • SEITE 13 Spion & Spion
  • SEITE 14-16 Wirklich schwierig ist…
  • SEITE 17 Aufnahmeklauseln , die kaum einer kennt
  • SEITE 18/19 So schockt man heimliche Lauscher
  • SEITE 20-22 MAD Report (Berg)
  • SEITE 23 Letzten Freitag , im Büro (Edwing)
  • SEITE 24/25 Die 9 wahren Gründe , warum dir deine Eltern kein Haustier erlauben
  • SEITE 26 Die MAD Anschlagtafel
  • SEITE 27-30 Der grüne Katalog für den Freund & Helfer – Der Bio-Bulle (Astalos)
  • SEITE 31 Heute , vor einer Million Jahren (Martin)
  • SEITE 32/33 Du wärst Steinreich hättest du einen Groschen Teil 4
  • SEITE 35 MAD Faltblatt – Welche weit verbreitete Todesmaschine gefährdet künftige Generationen ? (Jaffee)
  • RÜCKSEITE Es war einmal…Rapunzel (Astalos)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.