Deutsches MAD Nummer 118 mit dem Krümelmonster und der Sesamstrasse

0
71
Deutsches MAD Nummer 118 (Januar 1979) mit dem Krümelmonster und der Sesamstrasse
Deutsches MAD Nummer 118

Deutsches MAD Nummer 118 (Januar 1979) mit dem Krümelmonster und der Sesamstrasse

verfasst von Michael Elias

In der heutigen Ausgabe des Deutschen MAD, geht es u.a. um die „Sesamstrasse„. Wie wir sehen hat Alfred das Krümelmonster zum Fressen gern.
Titelbild von Rolf Trautmann.
Den „Alfred des Monats“ bekommt der Schlumpf-Lied Sänger Vater Abraham. Heute ist Pierre Kartner, so sein Bürgerlicher Name, in seinem Heimatland eher dem Rechten Lager zuzuordnen.
George Woodbridge und Autor Alen Robin schauen auf, „Die Wahrheit hinter der Auto-Werbung“, anhand des neuen Superflitzer Finster Furore.
Autor Robin hat für das US MAD nur 6 Beiträge geschrieben, in einem Zeitraum von 1957 – 1984. Dieses ist sein fünfter Artikel.
Eine neue Parodie der „Sesamstraße“, servieren uns als Autor Frank Jacobs und Jack Davis, mit Hilfe von Rolf Trautmann, der sich um Fußball Spiele und Samson kümmert, in „Wenn sich die Sesamstraße in verschiedene Bildungsgänge aufgabeln würde“. Die da wären, Mafiastraße, Doktorstraße, Sportstraße.
Für sein neues Hassbuch, „Du weißt, Du bist unentbehrlich, wenn…“, bekommt I. Astalos wieder Hilfe von dem Texter Max Berthold, später ist es fast ausnahmslos Günther Baars.
Und noch ein Beitrag von Jack Davis, mit Hilfe von Rolf Trautmann, nach einem Text von Tom Koch, „Überraschungen die das Werbefernsehen spannender machen“.
Auch noch in dieser Ausgabe : Don Martin, Antonio Prohias und Dave Berg mit „Mist gebaut“.
Autor Dennis Snee und Tier Zeichner Bob Jones zeigen uns, „Erstaunliche Fakten aus dem Tierreich im Vergleich zu Erstaunlichen Fakten aus dem Menschenleben“.
Die Spanne von Autor Snee im US MAD erstreckt sich von 1977 – 2009, also bis Issue #498.
„Lieber Reich und Gesund, als arm und krank“, ist ein älterer, aber sehr schöner Artikel von Al Jaffee, aus dem US MAD Nr. 97, September 1965. Leider wurde der 4 Seiten Beitrag um ein Viertel gekürzt.
Das Original basiert der Artikel auf das Kinderbuch „The Peanuts – Happiness is the warm Puppy“, von Charles M. Schultz.
„Nachrufe auf Fernsehhelden“, kommt im Original von Frank Jacobs, nach einer Idee von Billy Doherty. Hier in der Deutschen Bearbeitung, hat sich Frank Vielmeister der Nachrufe angenommen, weil neben US Stars, wie Kojak oder John Boy Walton, auch Deutsche Helden, wie Kommissar Haferkamp, Heidi oder Ekel Alfred vertreten sind.
Im Faltblatt von Al Jaffee geht es um die Ausrottung der Wale.
Auf der Rückseite ein neuer „Froschkönig“ von Don Martin, nach einem Text von Sergio Aragonés.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 MAD´s Almanach
  • SEITE 3 Leserbriefe & Fragen sie Alfred & Alfred des Monats – Pierre Kärtner
  • SEITE 4 Vor dem Scherzartikel – Laden (Martin)
  • SEITE 5-7 Die Wahrheit hinter der Auto-Werbung
  • SEITE 8-13 Wenn sich die Sesamstrasse in verschiedene Bildungswege aufgabeln würde
  • SEITE 14/15 Du weißt , du bist unentbehrlich , wenn… (Astalos)
  • SEITE 16-18 Überraschungen , die das Werbefernsehen spannender machen
  • SEITE 19 Spion & Spion
  • SEITE 20/21 Erstaunliche Fakten aus dem Tierreich im Vergleich zu Erstaunliche Fakten aus dem Menschenleben
  • SEITE 22-26 MAD Report – Mist gebaut  (Berg)
  • SEITE 27 Die Urwaldbotschaft (Martin)
  • SEITE 28-30 Lieber Reich und Gesund , als Arm und Krank (Jaffee)
  • SEITE 31-33 Nachrufe auf Fernsehhelden
  • SEITE 35 MAD – Faltblatt – Welcher Wettbewerb zwischen Russen und Japaner wird zum Vernichtungsfeldzug ? (Jaffee)
  • RÜCKSEITE Es war einmal… Froschkönig (Martin)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.