Deutsches MAD Nummer 224 zeigt Beverly Hills Cop mit Eddie Murphy und Jürgen Prochnow

0
59
Deutsches MAD Nummer 224 (Dezember 1987) zeigt Beverly Hills Cop mit Eddie Murphy und Jürgen Prochnow
Deutsches MAD Nummer 224

Deutsches MAD Nummer 224 (Dezember 1987) zeigt Beverly Hills Cop mit Eddie Murphy und Jürgen Prochnow

verfasst von Michael Elias

Pünktlich zum Weihnachtsfest haut unser Alfred die Hauptdarsteller von „Beverly Hills Cop II“ in den Sack. Die da wären, von links nach rechts, Jürgen Prochnow, Brigitte Nielsen und Eddie Murphy.
Titelbild von Rolf Trautmann.
Das US MAD hat den Film mit Eddie Murphy auf seinem Cover ebenfalls gewürdigt, gemalt von Richard Williams. Die 1980iger, das Jahrzehnt der Fortsetzungen :
Das ein zweiter Teil von „Beverly Hills Cop“ kommt, war nach dem Erfolg 1985 nur Logisch. Diesen Film hat Tony Scott gedreht, der Bruder von Ridley „Alien“ Scott. Wieder in der Hauptrolle mit Eddie Murphy. In weiteren Rollen Brigitte Nielsen, und als Bösewicht der Deutsche Jürgen Prochnow. Prochnow sucht man in der Parodie aber vergeblich.
Die Satire „Beverly Hills Flopp II“ hat Dick DeBartolo für Mort Drucker geschrieben.
DeBartolo erweist sich heute als „Mitarbeiter des Monats“, das Arbeitstier hatte Vorgestern Geburtstag gehabt.
Auch im Heft : Don Martin, mit seinem viert letzten offiziellen Comic für MAD, geschrieben von Don Edwing, Spion von Astalos & Frederic Dieter Stein, ein neuer One-Pager von John Caldwell und als Dave Berg Vertretung Apichai Bhaktibutr & Gunter Baars mit „Angst und Bange“.
Der Walkman, eigentlich eine Deutsche Erfindung, wurde in den 1980iger weltweit vertrieben und war ein echtes Phänomen, wie Videos, Aerobic und Modern Talking. Autor DeBartolo hat sich daher einen Artikel für Al Jaffee ausgedacht, „Walkman Modelle, die wir noch dringend brauchen“.
Mit diesem Beitrag ist Autor Dick DeBartolo „Mitarbeiter des Monats“, kein anderer hat mehr Artikel im Heft. Diesen hat er nun für Bob Clarke geschrieben, ein Giz-Wiz Ding, „So macht man aus Alltagsprodukten Superknüller“.
Das Kollektiv Vielmeister hat einen „Du weißt“ Text von Rainer Hanczuk für I. Astalos bearbeitet und ihn noch doofer gemacht, „Du weißt, daß es Zeit ist, mit der Abmagerungskur zu beginnen…“.
US Autor Desmond Devlin hat mit seiner Schreibmaschine rum experimentiert und raus kamen „Irre Typen“, die er aus Satzzeichen und Buchstaben gemacht hat. Die Gestaltung übernahm Erika Adler, die niemand anders ist als eine Schreibmaschine.
Hier ist der erste von zwei Artikeln die Harvey Kurtzman ohne Will Elder illustrierte. Den ersten schrieb John Ames, „Die Größten Rätsel der heutigen Zeit“.
Was kann Nils Fliegner eigentlich nicht? Erst macht er auf Porges, Clarke, Ficarra und heute sogar noch Aragonés, in „Ein MAD-Blick auf Weihnachten“. So langsam wird mir Fliegner unheimlich…
Der zweite Beitrag für Harvey Kurtzman kommt von US Autor Tom Koch. Der hat einen Artikel geschrieben, da war es mit dem Kino Sterben noch weit entfernt und die Videotheken waren der Hit. Heute müsste der Artikel anders heißen, damals aber, „Der MAD-Beweis, wieso Heimvideo einem Kinobesuch eindeutig überlegen ist“.
„MAD-Ausreden für den Alltagsgebrauch“, ist der zweite Beitrag von Autor und Senior Tom Koch, den er diesmal für Jack Davis geschrieben hat. Er kann DeBartolo aber diesen Monat nicht schlagen.
Ebenso wenig Nils Fliegner und Astalos, die mit ihrem zweiten Beitrag daherkommen, können DeBartolo nicht das Wasser reichen, obwohl sie ein Weihnachtliches „Kluge Antworten auf Dumme Fragen“ illustriert haben.
Auf der Rückseite eine neue Alfred Galerie von Rolf Trautmann, „Alfred E. Goethe“.

Inhaltsverzeichnis

  • SEITE 2 MADs Almanach
  • SEITE 3 Fragen sie Alfred & Leserbriefe & Die MAD Liste des Monats – Filme
  • SEITE 4-8 Filmparodie – BEVERLY HILLS FLOPP 2
  • SEITE 9 Letzten Samstag , in Florida (Martin)
  • SEITE 10/11 Walkman – Modelle , die wir noch dringend brauchen (Jaffee)
  • SEITE 12/13 So macht man aus Alltagsprodukten Superknüller
  • SEITE 14-16 Du weißt , daß es Zeit ist , mit der Abmagerungskur zu beginnen… (Astalos)
  • SEITE 17 Spion & Spion
  • SEITE 18/19 Irre Typen
  • SEITE 20-23 MAD Report – Angst und Bange
  • SEITE 24 Gestern , an der Ecke
  • SEITE 25 Die grössten Rätsel der heutigen Zeit
  • SEITE 26/27 Ein MAD Blick auf Weihnachten
  • SEITE 28 Der Weihnachtsmann , gesehen von….
  • SEITE 29-31 Der MAD – Beweis , wieso Heimvideo einem Kinobesuch eindeutig überlegen ist
  • SEITE 32/33 MAD – Ausreden für den Alltagsgebrauch
  • SEITE 35 Kluge Antworen auf dumme Fragen am Weihnachtsabend (Astalos)
  • RÜCKSEITE Postergalerie – Alfred E. Goethe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.